Grossratswahl im Kanton Thurgau 2020

  • Grossratswahl im Kanton Thurgau 2020

    an-d, 08.01.2020 19:45
    #1
  • RE: Grossratswahl im Kanton Thurgau 2020

    gruener (Luddit), 10.01.2020 05:51, Antwort auf #1
    #2

    immerhin dann doch noch in zwei bezirken.

    der svp-abspaltung - was nicht negativ gemeint ist - "sterben" langsam die potenziellen kandidaten aus. es fehlen die nationalen aushängeschilder wie widmer-schlumpf. somit droht der partei insgesamt ein ähnliches schicksal wie dem österreichischen LIF. ein möglicherweise feiner unterschied: sie könnte in BE, GR und u.u. in GL (zumindest eine zeitlang) "überleben". den rest übernimmt vermutlich die CVP.

  • RE: Grossratswahl im Kanton Thurgau 2020 - Ergebnis

    an-d, 15.03.2020 22:55, Antwort auf #2
    #3

    https://wahlen.tg.ch/public/upload/assets/93380/GR20_kantonsresultat.pdf

    Falsch lag ich mit meiner Prognose bei SVP und CVP, die beide Stimmen gewonnen haben (letztere trotzdem Sitze verloren) - ich sah Verluste bei ihnen (wobei ich bei der CVP unsicher war). Die Tendenz der anderen hatte ich richtig, allerdings die Verluste der BDP deutlich schwächer eingeschätzt.

  • RE: Grossratswahl im Kanton Thurgau 2020 - Ergebnis

    gruener (Luddit), 15.03.2020 23:08, Antwort auf #3
    #4

    die bdp habe ich frühzeitig überteuert abgestoßen

    cvp im plus - war klar, spätestens nach SG und UR.

    die geringeren verluste der svp hingegen nicht unbedingt.

    *****

    ansonsten: shit, auch diese wahl muss ich prozentual wieder individuell ermitteln.

    bei den hochrechnungen hat man prozente angegeben, beim endergebnis nicht. oder übersehe ich etwas?

  • RE: Grossratswahl im Kanton Thurgau 2020 - Ergebnis

    an-d, 15.03.2020 23:36, Antwort auf #4
    #5

    die geringeren verluste der svp hingegen nicht unbedingt.

    ....

    bei den hochrechnungen hat man prozente angegeben, beim endergebnis nicht. oder übersehe ich etwas?

    SVP hat gewonnen - 2 Sitze und ein paar zehntausend Stimmen dazu. Prozentangaben habe ich auf den offiziellen Seiten nicht gefunden. Vielleicht kommt ja noch ein ausführlicher Wahlbericht der Behörden?

  • RE: Grossratswahl im Kanton Thurgau 2020 - Ergebnis

    gruener (Luddit), 16.03.2020 02:59, Antwort auf #5
    #6

    wenn dann erfolgt selbiger aus den reihen des bfs.

    die schweizer kantone sind diesbezüglich nicht sehr mitteilungsfreudig.

    ob dieses anlasses: es ist grosse vorsicht geboten bei den prozentualen ergebnissen, die auf wikipedia veröffentlicht werden.

    siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Kantonsparlament

    ich unterstelle und behaupte ganz frech:

    neben den offiziellen stellen - bfs etc - verfügen vermutlich nur wenige menschen über eine funktionierende datei, die in der lage ist, ein prozentuales wahlergebnis mittels der formel "fiktive wählende" sicher zu bestimmen. --- ich bin einer von den eben genannten!

    die anwendung dieser formel ist immer dann zwingend notwendig, wenn sich ein überregionales wahlergebnis zusammensetzt aus wahlbezirken, in denen den wählenden eine unterschiedliche anzahl an stimmen zur verfügung steht. dann nämlich wird das prozentuale gesamtergebnis unnötig verfälscht, wenn man einfach die stimmen, die die jeweiligen parteien erhalten haben, addiert. (was leider trotzdem viel zu oft passiert)

    womöglich mit ein grund, dass z.b. auch das land bawü kein landesweites ergebnis der dortigen kommunalwahl publiziert.

    ***********

    vorab nun aber meine prozentuale ermittlung des wahlergebnisses - auf eine nachkommastelle gerundet und zusätzlich 2 x durch abweichende berechnungen überprüft - wiederum gemäß der allgemein gültigen formel "fiktive wählende":

    SVP --- 32,7

    FDP --- 13,7

    CVP --- 13,6

    SP --- 11,6

    Grüne --- 11,2

    glp --- 7,2

    EVP --- 4,8

    EDU --- 4,4

    BDP --- 0,9

    **********

    da es in TG - im gegensatz zu SG und UR - keine mischlisten gegeben hat, sollte diese berechnung dem vom bfs noch zu verkündenden offiziellen ergebnis (annähernd) entsprechen. wobei meine berechnung selbstredend auf dem vorläufigen endergebnis beruht.

    **********

    schlussbemerkung:

    ich bin bei meinem letzten post von der 2. hochrechnung ausgegangen, die bei der svp noch einen, wenn auch geringen verlust prognostiziert hat. angesichts der abschließend vorliegenden zahlen hat sich dieses minus in ein minimales plus gewandelt - prozentual gesehen im umfeld von etwa 0,1%. ich neige nicht dazu, ob solcher zahlen aussagen wie "die svp hat gewonnen" zu tätigen.

  • RE: Grossratswahl im Kanton Thurgau 2020 - Ergebnis

    an-d, 16.03.2020 06:42, Antwort auf #6
    #7
    SVP --- 32,7

    FDP --- 13,7

    CVP --- 13,6

    SP --- 11,6

    Grüne --- 11,2

    glp --- 7,2

    EVP --- 4,8

    EDU --- 4,4

    BDP --- 0,9

    **********

    schlussbemerkung:

    ich bin bei meinem letzten post von der 2. hochrechnung ausgegangen, die bei der svp noch einen, wenn auch geringen verlust prognostiziert hat. angesichts der abschließend vorliegenden zahlen hat sich dieses minus in ein minimales plus gewandelt - prozentual gesehen im umfeld von etwa 0,1%. ich neige nicht dazu, ob solcher zahlen aussagen wie "die svp hat gewonnen" zu tätigen.

    Ich bin bei meiner Aussage von den absoluten Stimmenzahlen ausgegangen - da hat die SVP gut 10 % im Verhältnis zu Vorwahl gewonnen.

Beiträge 1 - 7 von 7

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.393 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

Fehler gefunden?
Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com