Gemeinderatswahl Wien 2020

Beiträge 1 - 10 von 13
  • Gemeinderatswahl Wien 2020

    Laie, 06.09.2020 21:27
    #1
  • RE: Gemeinderatswahl Wien 2020

    Bergischer, 07.09.2020 00:54, Antwort auf #1
    #2

    ... nach der neusten (Groß)Umfrage von Unique Research sogar 41 % ?!!! - hier grosse unterschiedliche Einschätzung von FPÖ (9 %) und Grüne (15 %) ... ÖVP nur noch 20 % ...

    https://www.derstandard.at/story/2000119818318/in-grosser-umfrage-zur-wien-wahl- kommt-die-spoe-auf

  • RE: Gemeinderatswahl Wien 2020

    saladin, 07.09.2020 16:25, Antwort auf #2
    #3

    war jetzt in wien und hab die klein-plakate gesehen.

    schlimm und schlimmer - da hätte man sich das geld sparen können

    die besten plakate haben noch die neos- aber ihr spitzenkandidat ist kaum bekannt und auch sonst sind sie machttechnisch unwichtig

    neos tipp 7%

    ausser für ihr kernklientel sind sie ohne wahlgrund (und grün-neos-wechselwähler könnten zu den grünen tendieren damit diese vor den blauen bleiben)

    övp wird zwar stark zulegen (kurz/strache-effekt) aber der wahlkampf bis jetzt war grottenschlecht (wenn der spitzenkandidat  im grossen ZIB-interview [hauptnachrichten] ankündigt finanzminister zu bleiben und nach der wahl nicht in den gemeinderat zu wechseln...)

    övp-tipp 21%

    und mit ihrem stramm rechts-aussen-wahlkampf (um die fpö-wähler einzukassieren) sind sie in der mitte halt nicht sympathisch (eine chance für die neos, aber auch für grün und rot)

    fpö: strache, nepp(FPÖ-Spitzenkandidat) oder övp - oder nicht-wöhlen das ist hier  frage

    zur wahl werden doch einige wieder heim ins reich äh zur fpö kommen

    fpö-tipp 15%

    hc-tipp: 5%

    tja die grünen....

    der joker

    im bund und in vielen ländern in koalition mit der övp

    in wien seit 10 Jahren in koalition mit der spö

    eine neue spitzenkandidatin (und vizebürgermeisterin) die weniger polarisiert als ihre vorgängerin

    einige projekte die früher zum streit in der stadt geführt haben aber inzwischen von allen gemocht werden (z.b.: fuzo-maresi)

    zu brav/zu radikal/zu bürgerlich/zu links/verluste oder gewinne durch koalition?/ gesundheitsminister (als wahlkampfhilfe unterwegs) als vor- oder nachteil?

    ihre plakate sind so lala

    grüne-tipp: 13%

    spö-der bürgamasta bin i

    sie profitiert von der schwäche der anderen

    gehen die freien blauen jetzt zur spö oder zur övp - das ist die frage

    mein spö-tipp: 38%

    rest 2-3%  (davonKpö 1%)

    und ja das ist knapp über 100% (rundungsfehler)

    sollte die övp unter 20% landen dürfte das hauptsächlich der spö helfen (und gering den grünen und der fpö)

    sollte hc besser dastehen schmerzt das die fpö

    die grünen könnten von spö und neos (koalitionsfrage) noch etwas gewinnen

    aber im moment schaut die lage stabil/langweilig aus (da die erdbebenartigen verschiebungen durch ibiza schon eingepreist sind)

    aber covid steht natürlich immer noch im raum

    ps: die plakate sind schei... eh oanfach oarg (langweilig)

  • Gemeinderatswahl Wien 2020 - Demox Umfrage: SPÖ an absolute

    Bergischer, 27.09.2020 18:07, Antwort auf #1
    #4

    ... habe von Demox Research noch nie was gehört ... deren aktuelle Umfrage hat aber schon z.T. "abenteuerliche" Werte!

    SPÖ: 43,5 % !!

    ÖVP: 15,5 % !!

    Grüne: 14 %

    FPÖ: 11,5 %

    NEO: 7 %

    HC: 5,5 %

    Andere: 3 %

    https://www.krone.at/2238688

    ich sehe die ÖVP zwar auch eher unter 19 % ... aber 15,5 % ?!!! ... imho wird die SPÖ schon deutlich über 40 % landen, doch 43,5 % halte ich für überschätzt ...

    wie sehen das die Ösi`s im Forum ... kann jemand was zu Demox Research sagen ?

  • RE: Gemeinderatswahl Wien 2020 - Demox Umfrage: SPÖ an absolute

    Dr.Ottl, 27.09.2020 19:16, Antwort auf #4
    #5

    zu Demox: nein ist mir nicht bekannt.

    zur umfrage: (als wiener fühle ich mich hier angesprochen):

    spö: 40+ ist für mich momentan leicht vorstellbar.

    fpö: 12+ leicht möglich, Ibiza ist 'vergessen', die övp fährt den selben 'rechten' kurs. die blauen werden also doch zum schmied und nicht zum schmiedl gehen.

    grüne:Hebein hat mit ihren aktionen in letzter zeit sicher keinen blumentopf gewonnen, eher das gegenteil erreicht. 14% scheinen mir zuviel. eher ein 2015er ergebnis ist in meinen augen möglich, aber die leidensfähigkeit der grünmitläufer ist mir nicht bekannt.

    övp: nicht Blümel sondern Kurz führte zu umfragen bis zu 24%. Kurz stinkt aber auch im bund ab, daher ca. 18%. die övp-wien fällt und steigt mit Kurz.

    neos: dazu habe ich keinen zugang, kann die nicht beurteilen. werden ihren stimmanteil halten können.

    hc: wird den blauen einige stimmen kosten, ob die 5% marke erreicht wir? glaub ich nicht.

    andere: sind einige 'lustige' gruppen dabei, aber in summe mehr als 3% wirds nicht.

    ist aber nur meine reine subjektive meinung, aka bauchgefühl. ;)

  • RE: Gemeinderatswahl Wien 2020 - Demox Umfrage: SPÖ an absolute

    saladin, 28.09.2020 01:17, Antwort auf #5
    #6

    demox sagt mir auch nichts

    derzeit ist das schwierigste zu sagen wer überhaupt wählen geht

    bis auf die annahmen zu övp und thc stimme ich dr.ottl zu

    @hc---5% an hardcorefans sind bei geringerer wahlbeteiligung durchaus möglich

    diese könnte auch den grünen den arsch retten (ihre clientell geht im zweifel eher wählen)

    ich denke aber dass coronadebatte(und die a bisl wischiwaschipositionierung mit softcoremassnahmen) und flüchlingsdrama/griechenland/machtlosigkeit viele ihrer wähler zu den neos wechseln lässt

    @övp/kurz/blüml

    also sowohl die werte von kurz als auch die der övp sind noch ein gutes stück über den werten der nationalratswahl

    ihre probleme in wien?

    -er ist der falsche kandidat 1: das auslassen von mehreren NULLEN in der budgetbeschlussvorlage fürs parlament hat ihn zur lachfigur gemacht (nie gut wenn man blaue wähler mit starker mann/führerkult übernehmen will)

    -er ist der falsche kandidat 2: er mag bei manchen langsam aussterbenden altstammwählergruppen der övp (döblinger regimenter, altadelsanhänger und jener teil der besseren wiener gesellschaft der gern teil davon ist, es aber nie sein wird und alles tut um sich selber einreden zu können dass sie es doch sind) gut ankommen, bei den von der fpö zu gewinnenden wählerschichten aus den flächenbezirken ist er eher das symbolisierte feindbild

    -er ist der falsche kandidat 3: man nimmt ihn nicht ab dass er gegen flüchtline brennt (ihm fehlt der schaum vor dem mund), aber man glaubt ihm dass sie ihm egal sind (nach dem motto: billige arbeitskräfte können wir auch in österreich generieren), brauchen würde es aber einen schleimbolzen der verkörpern kann " auch wenn ich was besseres bin - wir alle wissen es, aber ich würde es doch nie sagen und seid ihr nicht froh in meiner nähe sein zu dürfen - hier ist der ring an meiner hand, ihr dürft ihn küssen - aber nicht stehlen, gell? - also ich was besseres bin verstehe ich dass ihr eh super seid und dass ihr euch benachteiligt fühlt ist nicht eure schuld, sondern die schuld von XYZ (hier irgendein feindbild einfüllen) ich werde es denen für euch schon zeigen"

    -er ist der falsche kandidat 4: wenn jemand im wahlkampf sagt "wenn ich nicht in der stadtregierung sitze/bürgermeister werde, dann bleibe ich finanzminister" also bedingungen aufstellt die nicht eintreten werden und damit den wählern klar sagt gebts mir eure stimme, aber es gehts mir am arsch vorbei und den job mache ich auch nicht, dazu ist mir eure stadt nicht wichtig genug, dann ist das nicht sehr gut

    der einzige grund dass die övp stark gewinnen wird sind die rahmenbedingungen (9% bei der letzten wahl, eine selbstzerlegung der fpö und einabwandern viele  ihrer wähler zur övp, alternative parteien für övp-wähler eher schwach {neos mit unbekannten kandidat, grüne mit regierungsposition} eine absolute mehrheit die kurz vergöttern

    die 25% von vor 3 monaten traue ich ihr aber nicht mehr zu

  • RE: Gemeinderatswahl Wien 2020 - Unique Research bestätigt Trend

    Bergischer, 28.09.2020 03:44, Antwort auf #6
    #7

    ... Unique Research hat immerhin 1610 Personen befragt (50% online/50 % Telefon) - 3 mal soviel wie die meisten anderen Institute und die oft nur ! online ...

    SPÖ: 42 %

    ÖVP: 19 %

    Grüne: 15 % !

    FPÖ: 9 % !!

    NEO: 7 % - scheint so ziemlich seit Monaten die einzige Konstante aller Institute

    HC: 4 %

    Andere: 4 %

    https://www.heute.at/s/wien-wahl-umfrage-fpoe-waehler-wollen-kickl-als-chef-nich t-nepp-100104021

  • Gemeinderatswahl Wien 2020 - Market Umfrage: SPÖ/Grüne stark, FPÖ einstellig

    Bergischer, 01.10.2020 19:39, Antwort auf #7
    #8

    ... 10 Tage noch ... neue Market Umfrage (787 Befragte online/Telefon):

    SPÖ: 42 %

    ÖVP: 21 % - imho deutlich zu hoch

    Grüne: 16 %

    FPÖ: 9 %

    NEO: 6 %

    HC: 4 %

    Andere: 2 % - imho deutlich zu niedrig

    https://www.derstandard.at/story/2000120383828/wiener-spoe-konnte-waehrend-des-w ahlkampfs-stark-zulegen

  • RE: Gemeinderatswahl Wien 2020 - Market Umfrage: SPÖ/Grüne stark, FPÖ einstellig

    saladin, 02.10.2020 05:32, Antwort auf #8
    #9

    naja övp war auch schon über 25%

    die grünen unter 13

    man sieht an den diversen umfragen nur, dass  je nachdem wer wählen geht starke schwankungen möglich sind

  • Wien: Rot-Pink ante portas

    Wolli, 27.10.2020 17:03, Antwort auf #9
    #10

    Nicht ganz überraschend bahnt sich in Wien ein Koalitionswechsel an.

    Die Grünen, die der SPÖ zuletzt ziemlich auf die Nerven gegangen sind, werden voraussichtlich durch die NEOS ersetzt. Ich bin gespannt, was dabei herauskommt.

Beiträge 1 - 10 von 13

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.408 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

Fehler gefunden?
Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com