Stuttgart

Beiträge 11 - 20 von 23
  • RE: Die verlogenen Rechten

    SeppH, 22.06.2020 15:43, Antwort auf #10
    #11
    Die neuen Rechten tun so, als ob sie sich an die Gesetze halten.

    Sie warten auf den Tag an dem sie mächtig genug sind ihre Gegner in Gefängnis zu stecken oder zu liquidieren.
    Sie wollen wie Adolf Hitler die Demokratie mit den mitteln der demokratie zerstören um eine mörderische Gesinnungsdiktatur zu errichten.

    Du übersiehst, dass AH und seine Schergen schon früh (also weit vor der Machtergreifung/Machtübernahme 1933) damit angefangen haben, die Gegner auf der Straße zu attackieren und auch zu töten. Das sehe ich bei den neuen Rechten nicht, sondern wenn dann bei den Linken (auch wenn es glücklicherweise bisher beim Verletzten geblieben ist).

  • RE: Die verlogenen Rechten

    gruener (Luddit), 23.06.2020 03:07, Antwort auf #10
    #12

    Genau das ist der Kernunterschied zu den neuen Rechten, den die Mainstreampresse versucht, unter den Tisch fallenzulassen: Die neuen Rechten halten sich an Gesetze

    Die neuen Rechten tun so, als ob sie sich an die Gesetze halten.
    Sie warten auf den Tag an dem sie mächtig genug sind ihre Gegner in Gefängnis zu stecken oder zu liquidieren.
    Sie wollen wie Adolf Hitler die Demokratie mit den mitteln der demokratie zerstören um eine mörderische Gesinnungsdiktatur zu errichten.
    Da sie ja auch ihre dümmeren Anhänger bei der Stange halten müssen, laasn sie das immer wieder in ihren Reden aufblitzen.
    Der Rechtsstaat muß mit seinem Gewaltmonopol beide radikalen Lager unter Kontrolle halten.
    Dabei darf er nicht zimperlich sein.

    hat dich das antifa-virus etwa auch voll erwischt, und witterst du jetzt überall latent-nazis?

    sorros neuerdings voll auf grünem mainstream?

    ich frage ja nur...

  • RE: Stuttgart und die in Teilen faschistoide taz

    Mirascael, 23.06.2020 21:01, Antwort auf #3
    #13

    satire, die der zensor versteht, wird zurecht verboten - karl kraus.

    Der taz-Artikel war ohnehin keine Satire - das wäre dann Satire gewesen, wenn es die wirre Gedankenwelt von linken Polizeihassern hätte darstellen sollen.

    Die Autorin meinte aber letzlich das, was sie sagte.

    Von daher ist das genausowenig wie Satire wie wenn man Alice Weidel als "Nazi-Schlampe" bezeichnet. Beides ist nur primitives, niveauloses Gepöbel.

  • RE: Stuttgart und die, wie meist, belanglose TAZ

    Mirascael, 23.06.2020 21:29, Antwort auf #7
    #14

    Da muß mit aller Härte, das Gewaltmonopol des Staates durchgesetzt werden.

    Dann müssen wir ja nur noch klären, was "mit aller Härte" bedeutet. Erschießen, erwürgen, verbrennen? Oder reichen prügeln, Gummigeschosse in die Augen, Taser und Tränengas? Wenn es keine Differenzierung beim "Marodieren" geben soll, ist dieser Punkt ja nicht ganz unerheblich. Sollte man als friedlicher Demonstrant räumlich nah zu "Marodierenden" steht, darf man dann auch legal und im Sinne des staatlichen Gewaltmonopols die härteste aller harten Härten spüren?

    Edit: Den letzten Satz habe ich gestrichen, weil Du ja noch relativiert hast. Man hört gerade viele Politiker, sie sich von der Emotion statt vom Hirn leiten lassen und kleine Diktatoren spielen wollen. Vielleicht sollte man erst mal mehr Infos abwarten, was wirklich passiert ist und warum. Grundlose Gewalt in dem Umfang wäre doch sehr ungewöhnlich.

    "Mit aller Härte" bedeutet, derartige Straftaten mit der Anwendung von unmittelbaren Zwang (körperliche Gewalt, Hilfsmittel körperlicher Gewalt und ggf. Waffen) zu unterbinden und die Täter entsprechend der begangenen Delikte zu bestrafen.

    Beim Kung-Fu-Tritt-Sprung mit durchgestrecktem Bein gegen den Polizisten wäre beispielsweise der Gebrauch einer Schusswaffe zur Verteidigung gegen den Angriff absolut verhältnismäßig gewesen, auch wenn der Täter dabei ums Leben gekommen wäre. Es hätte sich gemäß Paragraph 32 StGB um Notwehr gehandelt.

  • RE: Die verlogenen Rechten

    sorros, 23.06.2020 23:29, Antwort auf #12
    #15

    hat dich das antifa-virus etwa auch voll erwischt, und witterst du jetzt überall latent-nazis?

    sorros neuerdings voll auf grünem mainstream?

    ich frage ja nur...

    Nein und ich weiß sehr wohl, daß es falsch ist z.B. die AfDler alle in die Naziecke zu stellen.
    Aber das ändert Nichts daran, daß die "neue Rechte" und große Teile das Flügels und der Identitären eine Diktatur wollen, in der sie ihre Feinde und "Volksschädlinge" ausrotten wollen.

  • RE: Die verlogenen Rechten

    SeppH, 25.06.2020 14:33, Antwort auf #15
    #16
    Aber das ändert Nichts daran, daß die "neue Rechte" und große Teile das Flügels und der Identitären eine Diktatur wollen, in der sie ihre Feinde und "Volksschädlinge" ausrotten wollen.

    Assimilation, nicht Liquidierung. That's a difference!

  • RE: Die verlogenen Rechten

    Eckhart, 25.06.2020 18:18, Antwort auf #16
    #17
    Aber das ändert Nichts daran, daß die "neue Rechte" und große Teile das Flügels und der Identitären eine Diktatur wollen, in der sie ihre Feinde und "Volksschädlinge" ausrotten wollen.

    Assimilation, nicht Liquidierung. That's a difference!

    Identitäre, Rechter Flü+gel usw. wollen die Schwarzen, die Türken, die Araber, die Asiaten bei uns assimilieren?
    Warum schreibst du sowas verlogenes?

  • RE: Die verlogenen Rechten - das sollten wir klären!

    gruener (Luddit), 26.06.2020 03:20, Antwort auf #15
    #18

    hat dich das antifa-virus etwa auch voll erwischt, und witterst du jetzt überall latent-nazis?

    sorros neuerdings voll auf grünem mainstream?

    ich frage ja nur...

    Nein und ich weiß sehr wohl, daß es falsch ist z.B. die AfDler alle in die Naziecke zu stellen.
    Aber das ändert Nichts daran, daß die "neue Rechte" und große Teile das Flügels und der Identitären eine Diktatur wollen, in der sie ihre Feinde und "Volksschädlinge" ausrotten wollen.

    dann sollten wir zunächst die begrifflichkeit "neue rechte" ein für alle mal versuchen zu klären. denn diese ist doch sehr schwammig und wird für alle möglichen gruppierungen benutzt.

    der erste satz deines posts ist diesbezüglich ein schritt in die richtige richtung, aber greift noch zu kurz.

    dein zweiter absatz wiederum benennt im zweiten teil einige - äußerst - fragwürdige gruppen --- darüber ließe sich überaus sinnvoll und notwendigerweise streiten. dann aber der letzte teilsatz: wenn ich mir so manches post von fanatischen linken durchlese: das wollen die auch. nur dass sie andere feinde haben und andere personenkreise als "volksschädlinge" brandmarken. oder etwas harmloser, im grunde aber viel brutaler angeführt: welcher übereifrige öko und klimaschützer würde denn wohl groß aufschreien, wenn irgendwelche idioten, spinner, fanatiker beginnen würden, beispielsweise begeisterte diesel-fahrer der reihe nach abzuknallen und sich dabei auf einen bereits ja an vielen orten ausgerufenen klimanotstand berufen? quasi also auf notwehr oder besser noch auf das öminöse recht auf körperliche unversehrtheit.

  • RE: Die verlogenen Rechten - das sollten wir klären!

    saladin, 26.06.2020 09:56, Antwort auf #18
    #19

    ich bin mir sicher das sind 99,9999% aller österreichischen/ deutschen öko-bewegten

    wieviele öko-mpedanschläge hat es denn in den letzten jahren in mitteleuropa gegeben?

    andererseits sind die morde von rechts massenhaft (und werden von vielen aus den rechten bewegungen gut geheussen)

    gruener schreibt

    "welcher übereifrige öko und klimaschützer würde denn wohl groß aufschreien, wenn irgendwelche idioten, spinner, fanatiker beginnen würden, beispielsweise begeisterte diesel-fahrer der reihe nach abzuknallen und sich dabei auf einen bereits ja an vielen orten ausgerufenen klimanotstand berufen?"

  • RE: Die verlogenen Rechten - das sollten wir klären!

    drui (MdPB), 26.06.2020 10:05, Antwort auf #18
    #20

    welcher übereifrige öko und klimaschützer würde denn wohl groß aufschreien, wenn irgendwelche idioten, spinner, fanatiker beginnen würden, beispielsweise begeisterte diesel-fahrer der reihe nach abzuknallen und sich dabei auf einen bereits ja an vielen orten ausgerufenen klimanotstand berufen?

    Ich kann mich nicht erinnern, Slogans a la "Killed die Dieselfahrer" auf den Tausenden selbstgemalten Plakaten der FFF-Schulkinder (oder auch der radikaleren extinction rebellions) gelesen zu haben. Deine Wahrnehmung scheint mir da etwas verschoben, also so um einige Galaxien weit verschoben.

Beiträge 11 - 20 von 23

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.398 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

Fehler gefunden?
Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com