Corona-Virus

Beiträge 381 - 390 von 655
  • RE: Corona-Virus - erste Details aus der Studie im Landkreis Heinsberg

    Laie, 09.04.2020 20:06, Antwort auf #380

    Einige wirklich positive, aber auch bzgl. bleibender Immunität nicht so positive Ergebnisse.

    "Das Coronavirus ist vermutlich doch nicht so tödlich wie befürchtet"

    "Wer einmal das Virus überstanden hat, ist es auch los - "das Virus schlummert nicht im Körper"

    "Allerdings, so betont Hartmann, hält eine Immunität gegen Sars-CoV-2 wohl nur sechs bis 18 Monate an"

    "Wir können den Schweregrad der Erkrankung durch Hygienemaßnahmen reduzieren"

    https://www.n-tv.de/wissen/Heinsberg-Studie-entraetselt-Coronavirus-article21704 605.html

    https://kurier.at/wissen/gesundheit/coronavirus-14-prozent-der-bewohner-der-deut schen-stadt-gangelt-sind-immun/400808312

    https://www.land.nrw/de/media/video/presse-briefing-zur-aktuellen-lage-uebergabe -erster-zwischenergebnisse-des

  • RE: Corona-Virus - erste Details aus der Studie im Landkreis Heinsberg

    gruener (Luddit), 10.04.2020 00:51, Antwort auf #381

    laie, das ist doch in sich widersprüchlich...

    entweder, man ist immun oder man ist es nicht. beides, in gänze ist unmöglich, da gibt es keine abweichungen (womöglich seltene genetische deformationen). - ansonsten wäre es auch der, der das virus einmal überstanden hat, nicht für immer los.

    ... es sei denn, das virus ist nicht von dieser welt oder eines natürlichen ursprungs.

    nun, corona als attacke von irgendwelchen außerirdischen schließen wir am besten sogleich aus, bliebe der künstliche, von menschenhand organisierte "biologische" oder chemische angriff. - würde den wirklich irgendwer wagen? ich schließe dies aus. aber dieses absolut irre einmal angenommen, dann wäre auch ich durchaus bereit, meinen pazifismus beiseite zu stellen. - was mich sofort in obachtstellung bringen würde, und sei es auch nur mit der banalen frage: cui bono? - oder um lichtenberg anzuführen: selten ist das, von dem die mehrheit meint, dass es das verbrechen ist, auch das verbrechen, welches die strafe verdient.

  • RE: Corona-Virus - erste Details aus der Studie im Landkreis Heinsberg

    Laie, 10.04.2020 01:11, Antwort auf #382

    Ich bin kein Mediziner und frage mich auch, wie man heute schon solchen Angaben zur Immunität machen kann.

    "Allerdings, so betont Hartmann, hält eine Immunität gegen Sars-CoV-2 wohl nur sechs bis 18 Monate an"

    Der Virologe Streeck, der mit an der Studie im Landkreis Heinsberg beteiligt war,  war heute zu Gast bei Markus Lanz. Diese Sendung sollte man sich ab morgen wirklich einmal in der Mediathek ansehen. Sie ist sehr sehenswert.

    Bemerkenswert an dieser Sendung fand ich übrigens, dass weder der Virologe  Streeck noch Markus Lanz kein einziges Wort über die Dauer der Immunität erwähnt haben, obwohl das doch sicher sehr viele interessiert und am Ende auch sehr wichtig ist.

    Da die Regierung ja den Fahrplan in der Coronakrise uns alle vorgibt, würde ich schon sehr gerne wissen, ob und wie die Regierung den Aspekt der Immunität berücksichtigt und bewertet. Auch im Hinblick auf ein Ende des wirtschaftlichen "Shutdown".

  • RE: Corona-Virus - erste Details aus der Studie im Landkreis Heinsberg

    gruener (Luddit), 10.04.2020 01:19, Antwort auf #383

    sehr ernsthafte nachfrage: was erwartest du von markus lanz?

    man könnte auch gleich bei radio eriwan nachfragen... das wäre vermutlich sinnstiftender.

  • RE: Corona-Virus - erste Details aus der Studie im Landkreis Heinsberg

    Laie, 10.04.2020 01:23, Antwort auf #384

    sehr ernsthafte nachfrage: was erwartest du von markus lanz?

    Die heutige Sendung war schon sehr interessant, auch wegen dem Virologen und dem Professor aus Hamburg.

  • RE: Corona-Virus - erste Details aus der Studie im Landkreis Heinsberg

    gruener (Luddit), 10.04.2020 02:14, Antwort auf #385

    das enttäuscht mich arg.

    hatte ich bislang doch gehofft, dies böse virus würde uns zumindest von lanz und co ein für allemal befreien - und auch von jedem wegen mit dativ.

    aber so kann mensch sich irren!

  • RE: Corona-Virus - erste Details aus der Studie im Landkreis Heinsberg

    Laie, 10.04.2020 09:01, Antwort auf #384

    sehr ernsthafte nachfrage: was erwartest du von markus lanz?

    man könnte auch gleich bei radio eriwan nachfragen... das wäre vermutlich sinnstiftender.

    Hast du die Sendung gesehen? Was kritisierst du speziell bei dieser Sendung? Ist es nicht gut, wenn ein Virologe von seiner Studie öffentlich berichtet  und ein Prof. aus Hamburg über Obduktionen von Verstorbenen?

    https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-9-april-2020-100.htm l

  • Wege in den Polizeistaat

    drui (MdPB), 10.04.2020 10:13, Antwort auf #383

    Ich bin kein Mediziner und frage mich auch, wie man heute schon solchen Angaben zur Immunität machen kann.

    "Allerdings, so betont Hartmann, hält eine Immunität gegen Sars-CoV-2 wohl nur sechs bis 18 Monate an"

    Ich denke, das umschreibt das Unbehagen, das Drosten und das RKI gegenüber der "Studie" haben. Es gibt nichts Schriftliches, keine mögliche Überprüfung der empirischen Daten und statt einer peer-review-Veröffentlichung ging man den Weg einer Pressekonferenz. Wissenschaftlich wirkt das auf mich nicht.

    Man kann nichts zur Dauer einer Immunität sagen, weil man (aktuell) nichts zum Mutationsverhalten des Virus sagen kann. Derzeit scheint es nicht oder nur minimal zu mutieren, deshalb kann man von einer langen Immunität ausgehen, aber auch Professoren können nicht in die Zukunft sehen.

    Derweil muss man hoffen, dass die Maßnahmen nicht mehr Monate andauern, schon um den Rechtstaat zu retten. Va. Polizei (und Richter) im Süden führen sich auf wie in einer Diktatur:

    Für Prudlo war die Geschichte damit aber noch nicht beendet. Denn nun wollte der Münchner sehen, „wie weit der Rechtsstaat in diesen Zeiten geht“, wie er einräumt. Also setzte sich Prudlo mit einem Buch ganz in der Nähe erneut in die Sonne – wo ihn erneut die Polizisten antrafen.
    Wieder verweigerte Prudlo einen Aufbruch. Und landete erneut im Gewahrsam, diesmal mit richterlichem Beschluss und für mehr als vier Stunden. Erst um 22 Uhr am Abend wurde Prudlo wieder entlassen – nun mit zwei Anzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz im Gepäck.

    https://taz.de/Verordnungen-gegen-Pandemie/!5677824/

    Merke: Sich auch alleine und mit 10 Meter Abstand zu anderen Personen in der Öffentlichkeit ins Gras setzen: Nicht erlaubt. Sich der Sonne aussetzen: Verboten. Ein BUCH lesen: Verbrechen! Und das sieht der Richter anscheinend ganz genau so, bzw. in Bayern unterschreibt der Haftbefehle auch ungelesen.

  • RE: Wege in den Polizeistaat

    Wolli, 10.04.2020 10:31, Antwort auf #388

    Merke: Sich auch alleine und mit 10 Meter Abstand zu anderen Personen in der Öffentlichkeit ins Gras setzen: Nicht erlaubt. Sich der Sonne aussetzen: Verboten. Ein BUCH lesen: Verbrechen! Und das sieht der Richter anscheinend ganz genau so, bzw. in Bayern unterschreibt der Haftbefehle auch ungelesen.

    Ich kenne die Gesetzeslage in Bayern nicht. Aber ganz grudsätzlich: wenn etwas gesetzlich verboten ist, kann es weder ein Polizist noch ein Richter erlauben. Das unterscheidet den Rechtsstaat vom Polizeistaat.

  • RE: Wege in den Polizeistaat

    drui (MdPB), 10.04.2020 10:38, Antwort auf #389

    Ich kenne die Gesetzeslage in Bayern nicht. Aber ganz grudsätzlich: wenn etwas gesetzlich verboten ist, kann es weder ein Polizist noch ein Richter erlauben. Das unterscheidet den Rechtsstaat vom Polizeistaat.

    Das bayerische Innenministerium hat letzte Woche explizit (per Tweet) festgestellt, dass es erlaubt sei, alleine auf einer Parkbank ein Buch zu lesen. Wenn Polizisten und Richter Gesetze bzw. Richtlinien entweder nicht kennen oder bewusst ignorieren, ist das für mich mehr Polizeistaat als Rechtsstaat. Es gibt auch in Bayern keine Ausgangssperre, sondern ein Kontaktverbot. Schon der gesunde Menschenverstand sollte einem sagen, dass das Virus nicht per lesen oder sitzen auf dem Gras übertragen werden dürfte. Und in einem Rechtsstaat (also offensichtlich nicht in Bayern) gilt immer das Prinzip der Verhältnismäßigkeit.

Beiträge 381 - 390 von 655

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.391 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

Fehler gefunden?
Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com