LTW Voralberg 2019

Beiträge 1 - 10 von 20
  • LTW Voralberg 2019

    an-d, 30.09.2019 01:38
    #1
    • Liste Sebastian Kurz - die neue Volkspartei (ÖVP): 55.034 Stimmen (37,5 %)
    • Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ): 20.228 Stimmen (13,8 %)
    • Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ): 23.025 Stimmen (15,7 %)
    • NEOS – Das Neue Österreich (NEOS): 18.756 Stimmen (12,8 %)
    • JETZT – Liste Pilz (JETZT): 3.168 Stimmen (2,2 %)
    • Die Grünen – Die Grüne Alternative (GRÜNE): 24.098 Stimmen (16,4 %)
    • Jede Stimme GILT: Bürgerparlamente & Expertenregierung (GILT): 606 Stimmen (0,4 %)
    • Wandel – Aufbruch in ein gemeinwohlorientiertes Morgen mit guter Arbeit, leistbarem Wohnen und radikaler Klimapolitik. Es gibt viel zu gewinnen. (WANDL): 1.080 Stimmen (0,7 %)
    • Alternative Listen, KPÖ Plus, Linke und Unabhängige (KPÖ): 696 Stimmen (0,5 %)

    https://www.vol.at/nr-wahl-so-hat-vorarlberg-gewaehlt/6370487

    Ergebnis der NRW-Wahl ohne Wahlkarten - da kommen noch gut 40.000 Stimmen dazu.

    Die vorliegenden Umfragen sind schon älter:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswahl_in_Vorarlberg_2019

    • RE: LTW Voralberg 2019

      Eckhart, 30.09.2019 02:05, Antwort auf #1
      #2

      Gibt es einen Unterschied von Wahlkarten in Österreich zur Briefwahl in Deutschland? Oder gibt es bei Euch Wahlkarten und Briefwahl?

    • RE: LTW Voralberg 2019

      gruener (Luddit), 30.09.2019 06:28, Antwort auf #2
      #3

      die frage ist in sich falsch gestellt.

      es geht hier doch nicht um österreich, sondern nur um das "tal der ahnungslosen". (im grunde ähnlich wie nordslowenien, wo einem ehemaligen landeshauptmann im "traume" immer wieder slowenische hirtenkinder erscheinen. die werden natürlich sofort abgeschoben...)

      ein durchaus beliebter spruch an der stelle: was gott durch ein bergmassiv getrennt hat, darf der mensch nicht durch einen tunnel verbinden. -- der spruch ist schon etwas älter, aber heutzutage versteht sich dessen prämisse allein schon aus ökologischen gründen. der gemeine vorarlberger packt daher, wenn er denn mal nach österreich reisen will, die extended version eines kraftwerk-hits in den diesel-player: fahrn, fahrn, fahrn, auf der (deutschen) autobahn...

      zum nachhören:

      https://www.youtube.com/watch?v=0sUgmzZHVn4

      (aber zuvor fest anschnallen und beruhigungspillen einwerfen.... das ist nichts für epileptiker)

      ******

      nebenbei: sowohl als auch.

    • RE: LTW Voralberg 2019

      dseppi, 30.09.2019 11:12, Antwort auf #2
      #4

      Gibt es einen Unterschied von Wahlkarten in Österreich zur Briefwahl in Deutschland? Oder gibt es bei Euch Wahlkarten und Briefwahl?

      Wahlkarten können in Österreich als Briefwahl verwendet werden (muß aber nicht per Post passieren, sondern kann auch persönlich oder per Boten übermittelt werden), aber auch um damit in einem Wahllokal irgendwo in Österreich vor der Wahlbehörde abzustimmen.

      Das völlig unverständliche Trollposting vom Grünen ignorier ich lieber.

    • RE: LTW Voralberg 2019

      gruener (Luddit), 01.10.2019 01:44, Antwort auf #4
      #5

      wie gehabt...

      grün steht weiterhin vor allem auch für: mindestens 150 % humorbefreit.

      :-)

      ******

      würde paul celan noch leben, gäbe es bestimmt längst eine neuauflage seines negierenden postkriegsessays -  der neue titel lautete vermutlich:

      Zeit der Zäsur - Lachen im Angesicht der Klimakatastrophe überhaupt noch denkbar? (oder auch: zumutbar, politisch korrekt - wer dennoch wagt witze zu reißen, kann nur ein troll sein)

      ******

      für die belesenen unter uns: ich habe mich literarisch stets eher an erich fried orientiert, dem gegenpol von celan.

    • RE: LTW Voralberg 2019

      saladin, 01.10.2019 10:23, Antwort auf #5
      #6

      irgendwie muss ich an Monty Python denken ;-)

    • RE: LTW Voralberg 2019

      dseppi, 01.10.2019 11:08, Antwort auf #5
      #7

      wie gehabt...

      grün steht weiterhin vor allem auch für: mindestens 150 % humorbefreit.

      Das war dann wohl der berüchtigte deutsche Humor.

    • RE: LTW Voralberg 2019 - Endergebnis NRW

      an-d, 03.10.2019 21:44, Antwort auf #1
      #8
      • Liste Sebastian Kurz - die neue Volkspartei (ÖVP): 55.034 Stimmen (37,5 %)
      • Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ): 20.228 Stimmen (13,8 %)
      • Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ): 23.025 Stimmen (15,7 %)
      • NEOS – Das Neue Österreich (NEOS): 18.756 Stimmen (12,8 %)
      • JETZT – Liste Pilz (JETZT): 3.168 Stimmen (2,2 %)
      • Die Grünen – Die Grüne Alternative (GRÜNE): 24.098 Stimmen (16,4 %)
      • Jede Stimme GILT: Bürgerparlamente & Expertenregierung (GILT): 606 Stimmen (0,4 %)
      • Wandel – Aufbruch in ein gemeinwohlorientiertes Morgen mit guter Arbeit, leistbarem Wohnen und radikaler Klimapolitik. Es gibt viel zu gewinnen. (WANDL): 1.080 Stimmen (0,7 %)
      • Alternative Listen, KPÖ Plus, Linke und Unabhängige (KPÖ): 696 Stimmen (0,5 %)

      Im Endergebnis gab es erwartungsgemäß noch einige Verschiebungen: die stärksten Zugewinne erzielten Grüne und Neos, die stärksten Verluste ÖVP, SPÖ und FPÖ (in Bezug auf das Ergebnis ohne Briefwahl/Wahlkarten).

      ÖVP: 36,6% (+1,9)

      GRÜNE: 18,1% (+10,9)

      FPÖ: 14,7% (-9,7)

      NEOS: 13,6% (+4,6)

      SPÖ: 13,1% (-4,7)

      JETZT: 2,1% (-0,9)

      WANDL: 0,8% (+0,8)

      KPÖ+: 0,5% (-0,2)

      GILT: 0,4% (-2,8)

      +/- zu 2017

    • RE: LTW Voralberg 2019 - Umfrage Berndt 4.10.

      an-d, 06.10.2019 17:54, Antwort auf #8
      #9

      https://www.diepresse.com/5700829/vorarlberg-umfrage-prophezeit-ovp-den-nachsten -wahlsieg

      ...44 Prozent  Volkspartei im Vergleich mit der Landtagswahl 2014 eine Steigerung von rund 2,2 Prozentpunkten ... FPÖ ... 17 Prozent (2014: 23,4 Prozent). ...Grünen ... 14 Prozent (2014: 17,1 Prozent) ... Sozialdemokraten 12 Prozent (2014: 8,8 Prozent) ... Neos 10 Prozent (2014: 6,9). Die Schwankungsbreite ... 4,4 Prozentpunkte...

    • RE: LTW Voralberg 2019 - Wahlbeteiligung?

      an-d, 11.10.2019 02:14, Antwort auf #9
      #10

      Was mir eine Einschätzung erheblich erschwert ist die für mich fragliche Wahlbeteiligung. Bei den NRW war sie in Voralberg besonders gering. Siehe hierzu z.B.:

      https://www.uibk.ac.at/politikwissenschaft/kommunikation/artikel/blog/articles/2 019-nrw19/bundeslaender.html

      Durch eine niedrige Beteiligung (wie niedrig?) profitieren prozentual m.E. vor allem

      Kleine (ja) und Grüne (ja), eingeschränkt die SPÖ (?) und noch etwas eingeschränkter die Neos (?).

      Negativ auf jeden Fall für die FPÖ und absolut auch für die ÖVP, relativ nicht unbedingt.

      Bei den NRW hatte letztere unterdurchschnittlich prozentual gewonnen (im Verhältnis zu anderen Ländern). Absolut hat sie verloren (auch im Gesamtergebnis). Der Kurzeffekt dürfte auch etwas geringer sein. Hmm, etwas ratlos...

    Beiträge 1 - 10 von 20

    Kauf dir einen Markt!

    » Mehr erfahren

    28.393 Teilnehmer » Wer ist online

    Wichtige Wahltermine

    In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

    Wahltermine 2017

    • Prämisse:
    • Bundestagswahlen Deutschland
    • -
    • Spätsommer/Herbst:
    • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
    • Parlamentswahl in Norwegen
    • -
    • kantonale Wahlen in der Schweiz

    Sonstiges

    • folgt...

    In Vorbereitung für 2018

    • Nationalratswahl in Österreich
    • Landtagswahlen in Deutschland
    • Weiteres folgt...

    Wie funktioniert das?

    So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

    Fehler gefunden? Feedback?

    Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com