landtagswahl tirol 2018 - umfragen

Beiträge 1 - 10 von 90
  • landtagswahl tirol 2018 - umfragen

    saladin, 30.12.2017 13:17
    #1

    https://www.meinbezirk.at/epaper/stadtblatt-innsbruck-ausgabe-522017-e41537.html #page/4-5

    övp 45

    fpö 20

    spö 12

    grüne 10

    fritz 4

    neos 6

    n:500

    institut gmk research und consulting

    umfragezeitraum 11.-16.12.2017

    --------------------------------------------------------------

    http://www.tt.com/politik/13834112-91/gro%C3%9Fe-tt-umfrage-schwarz-gr%C3%BCn-is t-blasser-geworden.csp

    övp 38

    fpö 24

    spö 14

    grüne 12

    fritz 3

    neos 5

  • Welche Koalition nach der Wahl in Tirol?

    LongIsland, 30.12.2017 18:39, Antwort auf #1
    #2

    In der poltischen Landschaft Tirols kenne ich mich nicht gut aus. Ist zu erwarten, dass, wenn es sich ausgeht, schwarz-grün weiter regiert, oder könnte es auf schwarz-blau hinauslaufen?

    Und: Wird es hier einen Markt zu dieser Wahl geben?

  • RE: Welche Koalition nach der Wahl in Tirol?

    LongIsland2, 31.12.2017 02:30, Antwort auf #2
    #3

    In der poltischen Landschaft Tirols kenne ich mich nicht gut aus. Ist zu erwarten, dass, wenn es sich ausgeht, schwarz-grün weiter regiert, oder könnte es auf schwarz-blau hinauslaufen?

    Und: Wird es hier einen Markt zu dieser Wahl geben?

    Interessante Frage, allerdings ist die Moderation dieses Forums anscheinend mittlerweile so größenwahnsinnig, dass sie lieber willkürlich Accounts sperrt, anstatt interessante Gespräche zu ermöglichen. Traurig und gibt ein super Bild nach außen ab!

  • RE: landtagswahl tirol - umfragen

    boshomo, 31.12.2017 12:57, Antwort auf #1
    #4

    Die Wahl findet am 25. Februar statt: ORF: Tirol wählt Landtag am 25. Februar 2018 [orf.at]

    Zu den Umfragen: die zeigen ein recht unsicheres Bild. Die Tiroler Wahlen halte ich für schwer einschätzbar, denn in kaum einen anderen Bundesland hat sich die Bevölkerungsstruktur so stark gewandelt wie dort. Aus einer stark bäuerlich geprägten Gesellschaft wurde eine im wesentlichen Urbane. Das gesamte Inntal und die großen Orte in den Seitentälen sind eher als eine Stadt anzusehen. So wurde aus einer eher konservativ gepägten Wählerschaft eine eher liberale.

    Dass die Grünen derzeit schwächeln, liegt eher am Bundestrend denn an der Entwicklung in Tirol selbst. Ob die Freiheilichen wirklich so strak zulegen können wie die Tiroler Tageszeitung schreibt, ist auch nicht so sicher. Tirol hat einen staken Dienstleistungssektor, der Anteil der Arbeiter ist eher gering.

  • RE: landtagswahl tirol - umfragen

    saladin, 01.01.2018 13:45, Antwort auf #4
    #5

    grundsätzlich kann die övp mit jeder anderen partei - ob sich schwarz-grün wieder ausgeht...der bundestrend spricht dagegen. andererseits war die leistung nach dem langen schwarz-rotem stillstand in tirol ganz ok (und die grünen werte waren VOR dem parlamentswahldesaster sehr gut)

    das spannende wird das abschneiden der grünen werden. (nicht vergessen: davor sind noch andere landtagswahlen in österreich)

    und anschliessend sind in der landeshauptstadt innsbruck noch gemeinderats- und bürgermeisterwahlen (wo die grünen VOR der parlamentswahlen in allen umfragen mit abstand als stärkste partei und in der bürgermeisterdirektwahl als einziger herausforderer der bürgermeisterin dastanden. wie gesagt das war vor dem rausflug aus dem parlament und jetzt dürfte das alles anders ausschauen)

  • RE: Welche Koalition nach der Wahl in Tirol?

    drui (MdPB), 03.01.2018 22:53, Antwort auf #3
    #6

    In der poltischen Landschaft Tirols kenne ich mich nicht gut aus. Ist zu erwarten, dass, wenn es sich ausgeht, schwarz-grün weiter regiert, oder könnte es auf schwarz-blau hinauslaufen?

    Und: Wird es hier einen Markt zu dieser Wahl geben?

    Interessante Frage, allerdings ist die Moderation dieses Forums anscheinend mittlerweile so größenwahnsinnig, dass sie lieber willkürlich Accounts sperrt, anstatt interessante Gespräche zu ermöglichen. Traurig und gibt ein super Bild nach außen ab!

    Ich würde gerne vorher noch die Meinung von LongIsland3 und LongIsland4 hören, bevor ich mir von Tirol oder Größenwahn ein Bild machen kann.

    Oder alternativ dazu einen Liter Long Island Iced Tea drinken.

  • RE: Welche Koalition nach der Wahl in Tirol?

    Wolli, 04.01.2018 22:29, Antwort auf #6
    #7

    Ich würde gerne vorher noch die Meinung von LongIsland3 und LongIsland4 hören, bevor ich mir von Tirol oder Größenwahn ein Bild machen kann.

    Oder alternativ dazu einen Liter Long Island Iced Tea drinken.

    Ich würde alle Informationen in einer Long Blockchain bündeln und daraus das Wahlergebnis abseihen.

  • RE: Welche Koalition nach der Wahl in Tirol?

    gruener (Luddit), 05.01.2018 01:19, Antwort auf #7
    #8

    aber ob die aus brokersicht aktuell wirklich zu empfehlen sind?

  • RE: landtagswahl tirol - umfragen

    gerifro, 10.01.2018 09:57, Antwort auf #5
    #9

    grundsätzlich kann die övp mit jeder anderen partei - ob sich schwarz-grün wieder ausgeht...der bundestrend spricht dagegen. andererseits war die leistung nach dem langen schwarz-rotem stillstand in tirol ganz ok (und die grünen werte waren VOR dem parlamentswahldesaster sehr gut)

    Naja, Saladain, mit solchen Äußerungen werden die Grünen meine Stimme nicht bekommen, du vergisst nämlich eines:

    schwarz-rot hatte ich noch in Erinnerung, als die ÖVP in Tirol eine 2/3-Mehrheit hatte und nur 2 Parteien - damals unter einer Proporzregierung - nämlich ÖVP und SPÖ in der Regierung sassen. Da ist dann einfach, von schwarz-rotem Stillstand zu reden, wenn die ÖVP sämtlich Landesgesetze, Landesverfassungsgesetze im Alleingang beschliessen konnte! Erst unter Weingartner änderte sich das, auch ging damals die absolute der ÖVP verloren. Du kannst also erst die Wahlperiode ab 2002 heranziehen. Was tat die ÖVP? Sie kab dem Koalitionspartner immer das Verkehrsressort. (egal ob rot oder nun grün!) Um auf die Fehler während der Legislatur hinweisen zu können und kurz vor der Wahl immer gegen den Transit zu sein. Ginge es nach der ÖVP, so hätten wir heute eine Autobahn Ulm-Mailand über den Fernpass-Reschen-Ortler-Mailand. Damals gingen die Menschen auf die Strasse, um diese Autobahn zu verhindern! (nein, damals gab es noch keine Grünen!) obwohl es über den Gotthard 20 km kürzer war.

    Das ist Verkehrspolitik der Tiroler ÖVP!

    Bereits bei Eurem Regierungseintritt vor 5 Jahren postete ich in einem anderen Forum, dass es jetzt den Grünen so gehen wird, wie es bisher den roten ging. Damals schrieen alle: "Nein, die machen das  sicher besser, weil überhaupt und sowieso......." Und was ist heute? Das gleiche Lied, welches ich schon seit 50 Jahren kenne!

    Die Tiroler/innen lassen sich heute noch diesen Schmäh, dass man gegen die Verkehrsberlastung sei, vor Wahlen von der ÖVP immer noch verkaufen. Tatsache ist eine andere!

  • RE: landtagswahl tirol - new labour äh neuen sozialdemokraten

    saladin, 26.01.2018 18:12, Antwort auf #9
    #10

    in tirol plakatiert die spö tatsächlich: die neuen sozialdemokraten *lol*

    des weiteren ist ihre werbelinie: freu dich tirol * lol lol*

    andererseits stechen sie mit grinsenden politikern und ohne negativebotschaften heraus

    schau ma mal ob es wirkt

Beiträge 1 - 10 von 90

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

27.484 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com