Parlamentswahl Polen?

posts 1 - 10 by 12
  • Parlamentswahl Polen?

    drui (MdPB), 18.09.2023 20:56
    #1

    Findet am 15.10.2023 statt.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Opinion_polling_for_the_2023_Polish_parliamentary_ election

    Es gibt seit der letzten Wahl zahlreihe neue Parteien bzw- Parteibündnisse mit Aussicht auf den Parlamentseinzug, wobei die meisten sich nur umbenannt und anders arrangiert haben, z.B. die Linke (7-10%), der zentristisch-katholisch-agrarische "3.Weg" (7-11%) und die rechtsextremen "Konföderierten" (8-11%).

  • RE: Parlamentswahl Polen?

    gruener (Luddit), 19.09.2023 03:22, Reply to #1
    #2

    kannst du einen konkreten vorschlag unterbreiten?

    nur die wichtigsten parteien...

    danke im voraus

  • RE: Parlamentswahl Polen?

    drui (MdPB), 21.09.2023 22:56, Reply to #2
    #3

    Soweit ich hier durchblicke, bei den Parteibündnissen ist es nicht unkompliziert, gut möglich, dass sich z.B. AGROunia, Kukiz'15 oder Porozumienie noch mal umorientieren, die wurden jeweils zuvor auch mal einzeln oder in einem anderen Bündnis aufgeführt:

    Wie viel Prozent gewinnen folgende Parteien/ Parteibündnisse bei der polnischen Parlamentswahl am 15.10.2023?

    • PIS (Prawo i Sprawiedliwość)/ Vereinigte Rechte(Zjednoczona Prawica)/ Verständigung (Porozumienie)/ Kukiz'15  [Nationalkonservatismus/ Rechtspopulismus]
    • Bürgerkoalition (Koalicja Obywatelska)/ AGROunia [Liberalismus/ Agrarismus]
    • Konfederacja Wolność i Niepodległość [Libertärer Konservatismus/ Polnischer Nationalismus]
    • Lewica/ Polska Partia Socjalistyczna [Sozialdemokratie, Demokratischer Sozialismus]
    • Dritter Weg: Koalicja Polska/ Polska 2050 [Politische Mitte/ Grüne/ Catch-All-Parteien]
    • Sonstige

    Es gilt eine 5%-Hürde (Einzelparteien) und eine eine 8 %-Hürde für Parteienbündnisse. Parteien von nationalen Minderheiten sind von Sperrklauseln befreit.

  • Parlamentswahl Polen - Marktstart

    gruener (Luddit), 23.09.2023 00:59, Reply to #3
    #4

    der markt ist aufgesetzt und startet am sonntagabend

  • Parlamentswahl Polen - Ausgangslage

    drui (MdPB), 14.10.2023 14:03, Reply to #4
    #5

    Es könnte morgen wirklich spannend werden. Trotz totaler Dominanz in den "staatlichen" Medien und umfangreichen Wahlgeschenken in Hochburgen von PIS-Wählern verharrt die seit 2014 regierende PIS bei ca. 35-36% und der größte Oppositionsblock KO bei ca. 29-30%. Weitere Oppositionsverbände sind die Linke und der "3. Weg" (Koalicja Polska), welche zuletzt zugelegt hat, während die rechtsradikale Konfederacja zuletzt an Prozenten verloren hat. Ein guter Überblick, aber schon etwa eine Woche alt:

    https://www.theguardian.com/world/2023/oct/07/eu-veteran-donald-tusk-poland-elec tion-populism

    Und "6 Fragen" von Springers Politico:

    https://www.politico.eu/article/6-key-questions-ahead-of-polands-election-duda-t usk-kaczynski-pis-poland-law-and-justice/

    Wichtig zu wissen:

    Die KP muss als Wahlbündnis über die 8%-Hürde kommen; zusammen mit der Linken würden sie eine Koalition mit der KO eingehen.

    Die Konfederacja sagt, sie wolle keine Koalition mit irgendeiner Partei eingehen, aber das ist nicht sehr glaubwürdig.

    Der Präsident Duda wird in jedem Fall bleiben und für die PIS arbeiten, die Wahlausählung wird von der PIS durchgeführt und kontrolliert. Wahlfälschungen sind nicht ausgeschlossen.

  • RE: Parlamentswahl Polen - Ausgangslage, zwei Fragen

    SeppH (!), 15.10.2023 11:08, Reply to #5
    #6

    PiS und KON hätten eine deutliche Mehrheit, wenn die Umfragen einigermaßen zutreffen. Wäre die PiS bereit, mit KON zu koalieren?

    Eine andere Frage: Wird das Wahlkomitee Deutsche Minderheit wieder einen Sitz erhalten?

  • Exit Poll

    drui (MdPB), 15.10.2023 21:13, Reply to #6
    #7

    PiS und KON hätten eine deutliche Mehrheit, wenn die Umfragen einigermaßen zutreffen. Wäre die PiS bereit, mit KON zu koalieren?

    Prozentual sehe ich diese Mehrheit weder in den Umfragen noch im Exit Poll:

    An exit poll by IPSOS for TVN24.pl shows:

    Law and Justice (PiS): 36.8%

    Civic Coalition (KO): 31.6%

    Third Way: 13%

    The Left (Lewica): 8.6%

    Konfederacja: 6.2%

    https://www.theguardian.com/world/live/2023/oct/15/poland-election-pis-hopes-to- win-third-term-and-fend-off-donald-tusk-led-opposition-follow-live#maincontent

    Demnach kämen KO, 3. Weg und Lewica auf 53,2% gegen 43% für Rechtspopulisten und Rechtsradikale. Es sieht so aus, als würde die PIS ihre Macht abgeben müssen. Vorher wird sie der PIS-Präsident als stärkste Partei aber mit der Regierungsbildung beauftragen, es werden also lange Wochen der Rregierungsbildung. Klarer Gewinner aus meiner Sicht (wenn's so bleibt): Koalicja Polska, der 3. Weg. Sie mussten die 10%-Hürde überwinden und hat das laut Exit Polls eindeutig geschafft.

  • RE: Exit Poll

    SeppH (!), 15.10.2023 21:39, Reply to #7
    #8

    Ja, ich hatte das mit den Wahlergebnissen von 2019 verwechselt. Jetzt haben PiS und KON klar keine Mehrheit.

    Also eine Ampel oder wie wäre das Dreierbündnis zu interpretieren? KO = FDP, TD = Grüne, Lewica = SPD, ganz grob.

  • RE: Exit Poll

    drui (MdPB), 15.10.2023 22:10, Reply to #8
    #9

    Also eine Ampel oder wie wäre das Dreierbündnis zu interpretieren? KO = FDP, TD = Grüne, Lewica = SPD, ganz grob.

    KO würde ich zwischen FDP und CDU verorten, die sind schon recht christlich. Lewica zwischen SPD und Linken (eher SPD).

    TD ist Zentrum bis leicht rechtsliberal mit grünen Sprengseln, also konservativ in Finanzpolitik und liberaler in bürgerlichen Freiheiten, erklärtes Ziel ist es, gemäßige Wähler von der PIS zurück zur Demokratie zu holen. Grüne sind wohl eher in der KO zu finden, die ist recht breit aufgestellt.

  • Update, Auszählung

    drui (MdPB), 16.10.2023 10:12, Reply to #7
    #10

    Schwer etwas zu finden und die Polen zählen im Schneckentempo, aber laut ABC hat Ipsos eine Kombination aus Nachwahlbefragung und 50% Auszählung veröffentlicht, demnach gibt es nur leichte Veränderungen zum Exit Poll:

    PIS 36,6, KO 31, TD 13,5, Lewica 8,6, Kon 6,4. Also die kleineren Parteien etwas stärker.

    https://abcnews.go.com/Business/wireStory/poland-waits-final-election-result-aft er-ruling-party-104003836

    https://wyborcza.pl/0,0.html

posts 1 - 10 by 12
Log in
30,615 Participants » Who is online

Fine music for political ears

What we predict...

Wahlfieber, originally a platform from the German-speaking world, offers (user-based) forecasts on elections worldwide - using political prediction markets without applying any algorythm.

Our focus

Germany / Austria / Switzerland
All national and state elections as well as selected local, mayoral and party elections

Europe
Almost all national elections as well as selected presidential, regional and local elections and votes.

USA
All presidential, senatorial and house elections (including mid-term and most presidential primaries/caucusses) as well as important special and state elections.

UK
All national and state elections as well as important special, local and mayoral elections and votes.

Worldwide
National elections - including Australia, Canada, Israel, Japan, New Zealand, etc.


Important elections in 2023

  • Several state elections in Germany and Austria
  • Presidential election in the Czech Republic
  • National elections in Finland, Turkey, Greece, Poland, Switzerland and Spain

How does this work?

This is how you contribute to the prediction - See the Infocenter

Found an error?
Your Feedback?

Please send error messages and feedback by email to: help@wahlfieber.com