Neue USA-Märkte 2020

posts 21 - 30 by 44
  • RE: Neue USA-Märkte 2020 - Beiwagerl (running mate)

    saladin, 13.04.2020 02:52, Reply to #18
    #21

    bei trump ist grundsätzlich niemand ausser trump gesetzt (und vielleicht die familie)

    okay pence ist sehr wahrscheinlich - aber mehr als 85% würde ich ihm auch nicht geben

    whitmer ist anscheinend top 3 (soll biden gesagt haben)

    Bei Trump ist Pence gesetzt, Nikki Haley will 2024 Präsidentin werden.

    Bei Biden würde ich mal (marktalternativ) die Frage in den Raum stellen:

    Wie hoch seht ihr die Chance, dass Stacey Abrams Vize wird?

    Meine Einschätzung: 70%; Kamela Harris 15%, Gretchen Whitmer 10%.

  • RE: Knesset die Vierte

    sorros, 13.04.2020 17:14, Reply to #20
    #22

    Naja jetzt hat der Oberdrecksack Netanjahu es also geschafft.
    In diesen Zeiten wird auch so ein Arschloch Nektar aus dem Amtsbonus ziehen können.

  • RE: Knesset die Vierte

    drui (MdPB), 14.04.2020 00:58, Reply to #22
    #23

    Naja jetzt hat der Oberdrecksack Netanjahu es also geschafft.
    In diesen Zeiten wird auch so ein Arschloch Nektar aus dem Amtsbonus ziehen können.

    Vielleicht, vielleicht auch nicht. Schwer zu sagen, wer hier in den letzten Wochen am meisten verschissen hat. Blau-weiß mit ihrer Umfallerei, Bibi mit seinen diktatorischen (aber von Gerichten kassierten) Erlässen, der völlig durchgeknallte radikal-religiöse Gesundheitsminister, etc. In den armen religiösen Städten tobt das Virus, weil das Gesundbeten in Massenversammlungen anscheinend nicht hilft, der Einbruch der Wirtschaft wird die sozialen Ungleichheiten noch verstärken. Da ist derzeit so viel Dynamik drin, dass wir ev. noch mal völlig neue Parteien/ -Parteibündnisse boomen sehen.

  • RE: Knesset die Vierte

    gruener (Luddit), 14.04.2020 02:37, Reply to #23
    #24

    festhalten lässt sich aktuell:

    • der likud legt deutlich zu
    • blue and white hat sich in zwei teile zerlegt - neu: blue & white sowie yesh atid / telem
    • avoda hat gemeint, es sei klug, sich von meretz zu trennen, und krebst derzeit bei ca. 1 % herum - zuvor ist auch gesher der idee verfallen, neue eigenständige wege in die apo gehen zu wollen ... wobei ich mich allerdings weiterhin frage, was meretz bei den letzten beiden wahlen geritten hat? zweimal sind sie mit unmöglichen bündnispartnern in eine wahl gegangen und dürften damit einiges an renommé verspielt haben - man erinnere sich: gesher ist eine abspaltung vom ultrarechten beiteinu um ex-minister lieberman; 2019 das bündnis mit ehud barak und dem green movement. letzteres hat zudem de facto seine gallionsfigur in gestalt von stav shaffir eingebüßt, die seit märz nicht mehr der knesset angehört (verlassen der democratic union - und: back to the green party. diesen kühnen schritt belohnte die grüne partei wiederum mit einem nichtantreten bei der wahl im märz 2020)
    • die erosion der politischen "linken" - noch ausgenommen: meretz - auch zugunsten der arab joint list hält offenbar an.
  • RE: Neue USA-Märkte 2020 - 5. Update

    gruener (Luddit), 18.04.2020 02:00, Reply to #11
    #25

    für den fall, dass WY nicht eindeutig - resp. sozusagen eineindeutig - ausgeht, denke ich darüber nach, weitere primary-märkte zu starten.

    OH warte ich auf jedem fall noch ab.

    aber danach...

  • RE: Knesset die Vierte

    drui (MdPB), 22.04.2020 00:45, Reply to #24
    #26

    Die Entscheidung über eine Neuwahl liegt jetzt wohl in den Händen des obersten Gerichtshofs:

    Doch noch steht eine Entscheidung des obersten Gerichtshofes in dieser Frage aus. Der hat am Dienstag drei Petitionen erhalten, deren Verfasser mit jeweils unterschiedlichen juristischen Begründungen fordern, dass Netanjahu aufgrund der Anklage nicht als Ministerpräsident tätig sein darf.
    Allerdings hat Netanjahu auch hier Vorsorge getroffen: Sollte das Gericht entscheiden, dass er das Amt des Ministerpräsidenten tatsächlich nicht bekleiden darf, so dürfte laut der am Montag getroffenen Vereinbarung auch Gantz nicht Ministerpräsident werden. Dann müsste sich die Knesset wohl auflösen und es käme zu einer vierten Parlamentswahl seit April 2019. Netanjahu hofft, mit diesem Schreckensszenario eine Entscheidung des obersten Gerichtshofes zu seinen Ungunsten verhindern zu können.

    https://taz.de/Einheitsregierung-in-Israel/!5677274/

  • Alte USA-Märkte 2020 - oder: Niemand hat die Absicht, eine Vorwahl zu Ende zu zählen

    gruener (Luddit), 23.04.2020 01:30, Reply to #25
    #27

    ich möchte anregen, die vorwahlen zu CA und IL markttechnisch abzurechnen.

    seit etwa einem monat tut sich bzgl. des auszählens nichts mehr. ich erwarte nicht, dass sich daran noch etwas ändern wird. (nicht, dass ich demokratietechnisch überhaupt irgendetwas von den usa erwarte) - btw: stimmen auszählen? muss sowas denn wirklich sein? die wahlen haben schließlich im vorzeigeland der demokratie stattgefunden. reicht das nicht?

    sehr wohl erwarte ich allerdings, dass führende repräsentanten der usa in kürze wieder andere staaten versuchen werden zu belehren, wie man wahlen demokratich korrekt abhält und -  vor allem anderem: - richtig und zu 100 % auszählt.

    nur einmal so: ist es zufall oder steckt dahinter womöglich ein kalkuliertes system, dass beide betroffenen staaten von DEM regiert werden?

  • RE: Alte USA-Märkte 2020 - oder: Niemand hat die Absicht, eine Vorwahl zu Ende zu zählen

    drui (MdPB), 23.04.2020 22:01, Reply to #27
    #28

    Ja, auszahlen.

  • RE: Alte USA-Märkte 2020 - oder: Niemand hat die Absicht, eine Vorwahl zu Ende zu zählen

    gruener (Luddit), 25.04.2020 02:12, Reply to #28
    #29

    ich warte zunächst auf weitere äußerungen.

    und nehme ansonsten OH in der kommenden woche zum anlass, uns bei der gelegenheit auch von den zwei noch "offenen" märkten zu entledigen.

  • RE: Alte USA-Märkte 2020 - oder: Niemand hat die Absicht, eine Vorwahl zu Ende zu zählen

    Dr.Ottl, 25.04.2020 05:03, Reply to #29
    #30

    also mein OK hast du.

posts 21 - 30 by 44
Log in
29,857 Participants » Who is online

Fine music for political ears

What we predict...

Wahlfieber, originally a platform from the German-speaking world, offers (user-based) forecasts on elections worldwide - using political prediction markets without applying any algorythm.

Our focus

Germany / Austria / Switzerland
All national and state elections as well as selected local, mayoral and party elections

Europe
Almost all national elections as well as selected presidential, regional and local elections and votes.

USA
All presidential, senatorial and house elections (including mid-term and most presidential primaries/caucusses) as well as important special and state elections.

UK
All national and state elections as well as important special, local and mayoral elections and votes.

Worldwide
National elections - including Australia, Canada, Israel, Japan, New Zealand, etc.


Important elections in 2021

General election in Germany
Duma election in Russia
Knesset election in Israel


How does this work?

This is how you contribute to the prediction - See the Infocenter

Found an error?
Your Feedback?

Please send error messages and feedback by email to: help@wahlfieber.com