Sepps Langfristprognose: 2024 wird 45 zu 47

Beiträge 1 - 10 von 20
  • Sepps Langfristprognose: 2024 wird 45 zu 47

    SeppH (!), 31.01.2022 22:22
    #1

    Bei den aktuellen Quoten liegt 46 deutlich abgeschlagen.

    https://www.oddschecker.com/politics/us-politics

    Hätte jemand Interesse an einem Langfristmarkt?

  • RE: Sepps Langfristprognose: 2024 wird 45 zu 47

    drui (MdPB), 02.02.2022 18:42, Antwort auf #1
    #2

    Hätte jemand Interesse an einem Langfristmarkt?

    Nö. Es ist aktuell alles zu unsicher.

    a) Biden könnte nur eine Amtszeit machen.

    b) Trump könnte (sollte und dürfte) 2024 Im Gefängnis sitzen. Dazu lese man z.B. die jüngste Analyse von electoral-vote:

    The obvious point here is that, day by day, we get a fuller picture of a president who did everything possible to subvert the electoral system in order to keep himself in office. Nobody is an expert in situations like this, since there's never been a situation like this. But surely, the likelihood that the Department of Justice goes after Trump, and the likelihood that they nail him to the wall, both just keep increasing. After all, if he didn't clear the bar for conspiracy, or sedition, or suborning insurrection, then why does the bar even exist?

    https://www.electoral-vote.com/evp2022/Senate/Maps/Feb02.html#item-1

    Und da geht es nur um die umfangreichen Umsturzversuche Trumps, nicht um die Vernichtung von Akten, Wahlkampfbetrug, Korruption, Steuerhinterziehung und Kreditbetrug. Mmn ist Trump nur deshalb noch auf freiem Fuß, weil die Mühlen der US-Justiz so unendlich langsam mahlen. Nachden er neuerdings aber auch sehr unverhohlen Staatsanwälte beleidigt und bedroht sowie seine Anhänger zu Gewalt aufhetzt, könnte es zukünftig etwas schneller vorangehen.

  • RE: Sepps Langfristprognose: 2024 wird 45 zu 47

    gruener (Luddit), 09.02.2022 03:23, Antwort auf #1
    #3

    Bei den aktuellen Quoten liegt 46 deutlich abgeschlagen.

    https://www.oddschecker.com/politics/us-politics

    Hätte jemand Interesse an einem Langfristmarkt?

    könnte u.u. sehr interessant sein.

  • RE: Sepps Langfristprognose: 2024 wird 45 zu 47

    sorros, 10.02.2022 01:41, Antwort auf #3
    #4

    Bei den aktuellen Quoten liegt 46 deutlich abgeschlagen.

    https://www.oddschecker.com/politics/us-politics

    Hätte jemand Interesse an einem Langfristmarkt?

    könnte u.u. sehr interessant sein.

    Ich bin immer für Langfristmärkte. Da bin ich entweder ganz weit voren oder ganz weit hinten Cool

  • Wahrscheinlichkeit 45 gegen 46

    drui (MdPB), 15.02.2022 00:27, Antwort auf #4
    #5

    Ich glaube da wie gesagt nicht dran. Zunächst mal müsste die GOP bei den Midterms House und Senat zurückerobern, und da steht ihnen ev. ein gewisser Trump im Weg:

    Not only is Donald Trump losing some voters who used to support him (see item above), he is also losing support among Republican Party officials who used to support him. (...)

    All over the country, Trump's picks for offices high and low are generating a lot of hostility towards Trump. The pattern is pretty much the same everywhere: Trump has endorsed some flunky who kisses his ass but is a weak general election candidate in a race the local Republicans think they can win with the right candidate, but Trump is blocking that right candidate. (...)

    Trump has surgically chosen people who are willing to state in public that he actually won in 2020 and the tallies showed Biden ahead because Democrats cheated. For the most part, these are weak candidates and local Republicans are often backing someone else, who they think can win the general election. As a consequence, Trump is fighting party leaders in many states. (...)

    Behind the scenes, Trump's advisers are telling him to stop focusing on 2020 and focus on winning in 2022 and 2024. This results in Trump screaming at them. When one adviser tried to tell him what he did wrong in 2020 and how he could improve in 2024, Trump began shouting that he actually won.

    Republican pollster Frank Luntz observed that Trump "is still God among Republicans, but independents don't want him to run again. They have had enough." Since independents are the biggest political bloc, that an ominous sign.

    https://electoral-vote.com

  • Eine Frau, die nicht weiss, was Frauen eigentlich sind, bzw. die Definition des Begriffs "Frau"

    Mirascael, 23.03.2022 16:58, Antwort auf #5
    #6

    Was hat man sich nicht bemüht, kübelweise Dreck über Trumps Kandidaten (integre respektierte Persönlichkeiten übrigens, deren einziges Verbrechen darin bestand, nicht woke Linke zu sein) für den Supreme Court auszuschütten.

    Jetzt sind die Demokraten an der Reihe.

    Das klingt dann folgendermassen:

  • was ist denn eine "Frau"

    ronnieos, 24.03.2022 08:05, Antwort auf #6
    #7

    jajaja  früher war das auch einfach, als nicht zwischen biologisch 'weiblich'  und 'frau/woman'  unterschieden wurde.

    immerhin hätte sie  [soviel muß sie aus dem biologie unterricht wissen] sagen können  'weiblich' ist  xx-chromosomen-paar.  der begriff woman [formals eine weibliche erwachsene person] ist heute so verqueert, daß eine eindeutige, allgemein akzepzierte definition und abgrenzung schwer geworden ist.

    es gäbe abgrenzungen über chromosomen [aber da ist schon die xy-frau], hormonhaushalt, gefühlte identität.... also ich könnte ohne lexikon den begriff 'frau' nicht mehr definieren......

    ... und man stolpert in vielen bereichen darüber, zb im sport:  ist eine teilnahme von xy-frauen in 'frauenwettbewerben'  fair?

    insofern: die antwort ist nicht so lächerlich [nur oberflächlich betrachtet];  man kann ihre antwort akzeptieren, aber sie hätte sie schon etwas besser begründen können.

  • RE: was ist denn eine "Frau"

    Mirascael, 24.03.2022 17:35, Antwort auf #7
    #8

    jajaja  früher war das auch einfach, als nicht zwischen biologisch 'weiblich'  und 'frau/woman'  unterschieden wurde.

    immerhin hätte sie  [soviel muß sie aus dem biologie unterricht wissen] sagen können  'weiblich' ist  xx-chromosomen-paar.  der begriff woman [formals eine weibliche erwachsene person] ist heute so verqueert, daß eine eindeutige, allgemein akzepzierte definition und abgrenzung schwer geworden ist.

    es gäbe abgrenzungen über chromosomen [aber da ist schon die xy-frau], hormonhaushalt, gefühlte identität.... also ich könnte ohne lexikon den begriff 'frau' nicht mehr definieren......

    ... und man stolpert in vielen bereichen darüber, zb im sport:  ist eine teilnahme von xy-frauen in 'frauenwettbewerben'  fair?

    insofern: die antwort ist nicht so lächerlich [nur oberflächlich betrachtet];  man kann ihre antwort akzeptieren, aber sie hätte sie schon etwas besser begründen können.

    Die - von ihr nicht beabsichtigte - Ironie ihrer Aussage liegt ja gerade darin, dass sie der Biologie die Autorität über die Definition des Begriffs "woman" überlässt, wodurch sie im Prinzip eigentlich einen konservativen, republikanischen bzw. normalen (gesunder Menschenverstand!) Standpunkt vertritt.

    Mal ganz abgesehen davon, dass sie als Frau nicht meint, nicht definieren zu können, was das ist ;)

  • I Think It's Bullshit

    drui (MdPB), 24.03.2022 19:07, Antwort auf #8
    #9

    Eure Diskussion ist eine Scheindiskussion. Bundesrichter sollten keine biologistische sex-and gender-Diskussionen führen und auch nicht danach gefragt werden. Es geht darum, dass nun ein Dem-Vorschlag vorgeführt werden soll, der zudem (schwarz und weiblich) reichlich Munition für die an Rassisten und Sexisten nicht arme GOP-Senatsfraktion liefert.

    Im Unterschied zu den drei Trump-Richtern hat Frau Brown Jackson keine Schwächen. Sie ist fachlich geeignet, sie ist keine Sex-Straftäterin (Kavanaugh) und sie ist keine Kandidatin, die nach einer Blockade eines anderen Kandidaten durch einen Verfahrenstrick in die Position kommt (Gorsuch) und keine religiöse Fundamentalistin bzw. radikale Abtreibungsgegnerin (Coney Barrett). Wie Amy Coney Barrett wurde sie gefragt, ob ihre Religiosität ihre Richtertätigkeit beeinträchtigen wird, solche Fragen sind zulässig und berechtigt. Weniger die Shitshow der Republikaner, die offen Rassismus zeigt und sie in die Nähe von Kinderpornographie rückt, wer mehr dazu lesen will, hier:

    https://electoral-vote.com/#item-1

    https://www.electoral-vote.com/evp2022/Senate/Maps/Mar23.html#item-1

    Aber man kann den Mist republikanischer Arschlöcher auch einfach ignorieren.

  • RE: I Think It's Bullshit

    Mirascael, 24.03.2022 20:20, Antwort auf #9
    #10
Beiträge 1 - 10 von 20

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

30.455 Teilnehmer » Wer ist online

Erlesenes für das politische Ohr

Kommende Wahlen

In den nächsten Wochen und Monaten finden u.a. folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden (voraussichtlich) Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2022

(Hinweis: Links verweisen stets auf Wahlfieber.de - identischer Login)

1. Halbjahr

  • Deutschland
  • Landtagswahl im Saarland
  • Landtagswahl in Schleswig-Holstein
  • Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen
  • Oberbürgermeister Magdeburg
  • Oberbürgermeister Dresden
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Gemeinderatswahl in Waidhofen an der Ypps
  • Gemeinderatswahlen in Tirol
  • Kantonswahl in Bern
  • Europa
  • Präsidentschaftswahl Frankreich
  • Parlamentswahl in Ungarn
  • Parlamentswahl in Frankreich
  • Parlamentswahl  in Slowenien
  • Northern Ireland Assembly Election
  • Weltweit
  • Australian federal election

2. Halbjahr

  • Deutschland
  • Landtagswahl Niedersachsen
  • Oberbürgermeister Tübingen
  • weitere OB-Wahlen (z.B. Heidelberg)
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Landtagswahl in Tirol
  • Gemeinderatswahl Krems
  • Gemeinderatswahlen Burgenland
  • Präsidentschaftswahl Österreich
  • Kantonswahl in Zug
  • Europa
  • Parlamentswahl in Schweden
  • Parlamentswahl in Lettland

  • Weltweit
  • Midterm elections in USA
  • Präsidentschaftswahl Brasilien

Sonstiges

  • Fußball-WM

In Vorbereitung für 2023

    1. Halbjahr
    • Landtagswahlen in Kärnten, Niederösterreich, Salzburg
    • Bürgerschaftswahl Bremen
    • Kantonswahlen in BL, ZH, LU, TI
    • Parlamentswahlen in Dänemark, Finnland, Griechenland, Italien, Türkei
      2. Halbjahr
      • Nationalratswahl Schweiz
      • Parlamentswahlen in Luxemburg, Polen, Spanien
      • Landtagswahlen Bayern, Hessen
      • GOP Presidential nominee 2024
      • Schottland - Unabhängigkeisreferendum
      • weiteres folgt...

      Wie funktioniert das?

      So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

      Fehler gefunden?
      Feedback?

      Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com