Gemeinderatswahlen in Tirol 2022 - Auswertung des Ergebnisses der MFG

  • Gemeinderatswahlen in Tirol 2022 - Auswertung des Ergebnisses der MFG

    Wahlfieber Team, 28.02.2022 04:36
    #1

    Vorbemerkungen

    Die MFG trat bei den Gemeinderatswahlen in Tirol am 27.02.2022 in 50 Gemeinden an. - Auf ihrer Homepage ist von 51 Gemeinden die Rede. Wir konnten bislang aber nur 50 Gemeinden verifizieren.

    Die Partei hätte von etwa 40 % der Wahlberechtigten gewählt werden können.

    Alle im Folgenden angeführten Daten beziehen sich auf die vorläufigen Wahlergebnisse. (Stand: 27.02.2022)

    .

    Einzug der MFG in die Gemeinderäte

    Bei 47 Kandidaturen gelang der sofortige Einzug in den jeweiligen Gemeinderat, zumeist mit einem Mandat - in drei Fällen ging die MFG leer aus.

    In sieben Gemeinderäten verfügt die MFG künftig über 2 Mandate - in Brixlegg, Jenbach, Kirchbichl, Kössen, Kufstein, Lienz, Münster -, in fünf lokalen Versmmlungen sogar über 3 Räte- in Angerberg, Buch, Ebbs, Mariastein, Schwoich.

    In Summe stellt die neue Partei somit 64 Gemeinderäte in Tirol.

    .

    Die Stimmenerfolge der MFG

    Die MFG wurde in Summe von 11.753 Personen gewählt - bei einer Gesamtzahl der in den betroffenen Gemeinden gültig Wählenden von 129.780.

    .

    Prozentuales Abschneiden der MFG

    Der höchste Stimmenanteil der MFG betrug 27,82 % (in Mariastein), ihr niedrigster 4,89 % (in Mayrhofen).

    Konkret erreichte die Partei folgende prozentuale Ergebnisse:

    Ergebnis in %unter 5%5-10 %10-15 %15-20 %20-25 %25-30 %Summe
    Häufigkeit1321132150

    Der durchschnittliche Prozentanteil der MFG belief sich auf 10,1 %. (ohne Berücksichtigung der Gemeindegrößen)

    .

    Umrechnung des MFG-Resultat auf ein landesweites Ergebnis

    Wie bereits eingangs angeführt, befand sich die MFG bei etwa 40 % der Wahlberechtigten auf dem Stimmzettel. (bezogen auf die am Ende gültig Wählenden belief sich der Anteil auf exakt 40,25 %)

    Innerhalb dieser Gruppe gaben 9,06 % der MFG ihre Stimme. (berücksichtigt wurden ebenfalls nur die gültig Wählenden)

    Rein zur Information:

    Landesweit hochgerechnet entsprach dieses Ergebnis exakt 3,64 %. (bei 322.461 gültig Wählenden insgesamt)

    Eine solche Umrechnung ist jedoch äußerst fragwürdig, da bei Wahlen auf Länder- oder nationaler Ebene derzeit davon ausgegangen werden muss, dass die MFG flächendeckend antritt.

    .

    Ein erstes, vorsichtiges Fazit

    Die MFG kann sich bei den Gemeinderatswahlen in Tirol gegenüber Oberösterreich (Ende Sept. 2021) verbessern und somit ihre Position als neue, durchaus ernst zu nehmende parteipolitische Kraft festigen.

    Gleichsam zeigen die Tiroler Wahlen der Partei klare Grenzen auf. Weder vermag die MFG, auch nur ansatzweise an ihr Ergebnis aus Waidhofen an der Ybbs von Ende Januar anzuknüpfen (17,1 %), auch die parteiintern erhoffte Zweistelligkeit verfehlt sie mit 9,06 % mehr oder weniger deutlich.

    Die Erfolgschancen weiterer Kandidaturen, die primär monothematisch ausgelegt sind, dürften daher auf längere Sicht zunehmend bescheiden ausfallen. - Planmäßig findet zudem die nächste bedeutsame Wahl in Österreich - eine Landtagswahl - erst Anfang 2023 statt.

    Die MFG ist daher gefordert, ihr eigenes Profil zu schärfen, um nicht länger gemeinhin nur als Protestpartei gegen unliebsame und vermutlich zeitlich begrenzte Corona-Maßnahmen wahrgenommen zu werden.

    Aus heutiger Sicht ist dennoch zu konstatieren, dass der MFG bei einer vorgezogenen Neuwahl zum Nationalrat sehr gute Chancen eingeräumt werden können, die Vier-Prozent-Hürde klar zu überspringen. Immer vorausgesetzt, eine solche Neuwahl findet zeitnah statt.

  • RE: Gemeinderatswahlen in Tirol 2022 - Auswertung des Ergebnisses der MFG

    drui (MdPB), 11.03.2022 11:49, Antwort auf #1
    #2

    Anmerkung dazu:

    Nicht ausgeschlossen, dass ein epochales Ereignis wie die russische Aggression in der Ukraine einen dermaßen markanten "Themenwechsel" bewirkt, dass eine Ein-Thema-Partei schnell in Bedeutungslosigkeit versinkt, wenn dieses Thema in den Hintergrund rückt. Zumal die Impfpflicht ausgesetzt wurde.

  • RE: Gemeinderatswahlen in Tirol 2022 - Auswertung des Ergebnisses der MFG

    gruener (Luddit), 13.03.2022 03:18, Antwort auf #2
    #3

    der ukraine-konflikt wird zwar nicht direkt angeführt, aber im grunde findet sich das, was du anführst, auch im eingangspost wieder.

    (indirekt) zu deinem letzten satz:

    schritt für schritt müht sich österreich redlich, wieder boden zu fassen mit demokratischen staaten. es dies wirklich gelingt, ist aktuell weiterhin offen. denn es regieren noch dieselben pappenheimer.

    ebenfalls amüsant: die österreichischen grünen haben die rotation wieder für sich entdeckt. wenn auch bislang nur auf ministerebene. back to the roots, während man in krisenzeiten regierungsverantwortung ausübt - ob das am ende gut ausgeht? - wenn das allerdings so weitergeht, bekommt österreich künftig jeden monat einen neuen grünen gesundheitsminister. offenbar macht dieser job grüne krank. wobei ich an der stelle ja vorschlagen möchte: bevor ein neuer vom grünen grüßaugist in der hofburg angelobt wird, erklärt er am besten sogleich seinen rücktritt resp. verzicht.

    daneben hoffe ich inständig, dass sich karl lauterbach ein gutes beispiel an seinem ehemaligen wiener amtsskollegen nimmt. spätestens dann, wenn auch in deutschland die impfpflicht kippt.

Beiträge 1 - 3 von 3

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

30.455 Teilnehmer » Wer ist online

Erlesenes für das politische Ohr

Kommende Wahlen

In den nächsten Wochen und Monaten finden u.a. folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden (voraussichtlich) Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2022

(Hinweis: Links verweisen stets auf Wahlfieber.de - identischer Login)

1. Halbjahr

  • Deutschland
  • Landtagswahl im Saarland
  • Landtagswahl in Schleswig-Holstein
  • Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen
  • Oberbürgermeister Magdeburg
  • Oberbürgermeister Dresden
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Gemeinderatswahl in Waidhofen an der Ypps
  • Gemeinderatswahlen in Tirol
  • Kantonswahl in Bern
  • Europa
  • Präsidentschaftswahl Frankreich
  • Parlamentswahl in Ungarn
  • Parlamentswahl in Frankreich
  • Parlamentswahl  in Slowenien
  • Northern Ireland Assembly Election
  • Weltweit
  • Australian federal election

2. Halbjahr

  • Deutschland
  • Landtagswahl Niedersachsen
  • Oberbürgermeister Tübingen
  • weitere OB-Wahlen (z.B. Heidelberg)
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Landtagswahl in Tirol
  • Gemeinderatswahl Krems
  • Gemeinderatswahlen Burgenland
  • Präsidentschaftswahl Österreich
  • Kantonswahl in Zug
  • Europa
  • Parlamentswahl in Schweden
  • Parlamentswahl in Lettland

  • Weltweit
  • Midterm elections in USA
  • Präsidentschaftswahl Brasilien

Sonstiges

  • Fußball-WM

In Vorbereitung für 2023

    1. Halbjahr
    • Landtagswahlen in Kärnten, Niederösterreich, Salzburg
    • Bürgerschaftswahl Bremen
    • Kantonswahlen in BL, ZH, LU, TI
    • Parlamentswahlen in Dänemark, Finnland, Griechenland, Italien, Türkei
      2. Halbjahr
      • Nationalratswahl Schweiz
      • Parlamentswahlen in Luxemburg, Polen, Spanien
      • Landtagswahlen Bayern, Hessen
      • GOP Presidential nominee 2024
      • Schottland - Unabhängigkeisreferendum
      • weiteres folgt...

      Wie funktioniert das?

      So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

      Fehler gefunden?
      Feedback?

      Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com