Corona, die 4. Welle. Durch mit politischer Kakophonie?

Beiträge 1 - 10 von 165
  • Corona, die 4. Welle. Durch mit politischer Kakophonie?

    Eckhart, 18.11.2021 10:28
    #1


    Erstmals über 65000 Neu-infizierte am Tag. Damit ist Deutschland in der Spitzengruppe weltweit. In absoluten Zahlen und vom Trend her mit über 50% plus im Wochenvergleich.

    Die Geschäftsführende Regierung hat sich entschieden kaum mehr Führung zu zeigen, geschweige denn entschieden zu handeln.
    Und die neue (H)Ampel-Koalition steht noch nicht und sucht zumindest im "liberalen" Teil ihre Anschlußfähigkeit an die Coronaleugner-Fraktion. 65.000 Neuinfektionen bedeuten bei 0,8% Lethalität 500 Tote täglich in einigen Wochen. Richtung 1000 Tote täglich, falls nicht durch entschiedenes Handeln der Trend schnellstens gebrochen werden kann. 
    Diese eskalierende Situation hält die neue Koaltion auf Druck der FDP hin für ein klares Signal die epidemische Notlage für beendet zu erklären.
    Da die Bundesgroko nun beendet ist, kann die Union nun erstmals probieren ihre Gestaltungs-/Blockademacht über den Bundesrat anzudrohen. Aber dann würde die Notlage nur auslaufen und die Verschärfungen im Infektionsgesetz gar nicht greifen. Bei allem feixt die AfD, das es ja eh keine Maßnahmen bräuchte, wegen einer Grippe.....

    Der versprochene politische Aufbruch wird gerade versaubeutelt.

  • RE: Corona, die 4. Welle. Durch mit politischer Kakophonie?

    SeppH (!), 18.11.2021 13:00, Antwort auf #1
    #2

    Aber dann würde die Notlage nur auslaufen und die Verschärfungen im Infektionsgesetz gar nicht greifen.

    Die Länder könnten in dem Fall selber die Notlage beschließen und einen umfassenden Lockdown verhängen. Ich könnte mir vorstellen, dass Kretschmer und Söder darauf spekulieren.

  • Israel, die Angst vor der 5.Welle

    Laie, 20.11.2021 11:29, Antwort auf #1
    #3

    Man wird viel von Israel lernen können, denn dieses Land kann vermutlich als erstes Land von einer 5. Welle getroffen werden.

    "Was wie Schwarzmalerei anmutet, hat einen erschreckend plausiblen Hintergrund: Weil Israel seine Bevölkerung früher als die meisten anderen Länder mit einem dritten Stich versorgt hat, seit 1. August nämlich, verliert die Immunisierung durch den sogenannten Booster auch früher als anderswo an Schwung. Wie rasch das passiert, ist unter Fachleuten umstritten. Ob sich der Booster im gleichen Tempo verflüchtigt wie die zweite Dosis des Biontech/Pfizer-Impfstoffs, um etwa zehn Prozent pro Monat nämlich, ist unklar. Und ob im Frühling noch immer die derzeit dominante Delta-Variante des Virus vorherrscht, ebenso."

    https://www.derstandard.at/story/2000131198644/israel-uebt-fuer-omega-ernstfall

  • Sachsen mit Triage: Priorität für Geimpfte?

    Eckhart, 23.11.2021 11:08, Antwort auf #2
    #4

    "In Sachsen droht nach Auskunft des Präsidenten der sächsischen Landesärztekammer schon in den nächsten Tagen eine Überlastung der Intensivstationen. Es sei schon bald damit zu rechnen, dass in bestimmten Regionen des Bundeslandes zwei Patienten um ein Bett konkurrieren müssten, sagte Erik Bodendieck am Montag im Deutschlandfunk."
    „Wer das bessere Überleben oder die bessere Aussicht auf Erfolg der Behandlung hat, der kommt dann an das Beatmungsgerät, und der andere wird dann nicht beatmet. Das heißt, der Ungeimpfte hat auf alle Fälle, wenn er an die extrakorporale Beatmung muss, die sogenannte ECMO, eine sehr schlechte Überlebenschance.“
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/sehr-schlechte-ueberlebenschance-fuer-ungeimp fte-aerzte-in-sachsen-rechnen-mit-baldiger-triage/27821678.html?fbclid=IwAR2uACJ _KqWw2A4Zmomka52tWHibATGxbQB2qztkorH5cGax4kRjsI5Jj8w


  • RE: Corona, die 4. Welle. Durch mit politischer Kakophonie?

    drui (MdPB), 23.11.2021 12:54, Antwort auf #1
    #5

    65.000 Neuinfektionen bedeuten bei 0,8% Lethalität 500 Tote täglich in einigen Wochen. Richtung 1000 Tote täglich, falls nicht durch entschiedenes Handeln der Trend schnellstens gebrochen werden kann.

    Einerseits pauschal, andererseits optimistisch. Die Letalität war bislang in Deutschland höher, ca. 100 000 Tote bei 5,5 Mil. Infizierten macht 1,8% Letalität, demnach sehen wir bald 1170 Tote täglich.

    Trotzdem passen diese Zahlen nicht, denn mit den Impfungen und dem medizinischen Fortschritt sterben sehr viel weniger der Infizierten, viele der Infizierten sind Geimpft, andere sind Kinder oder jung ohne Vorerkrankungen. Ich glaube nicht, dass wir 500 Tote pro Tag erreichen werden. Das ist natürlich auch zuviel.

    Vielleicht können wir auch mal etwas Optimismus verbreiten:

    • Die Untätigkeit der Politik ist das Eine, die Thematisierung der Dringlichkeit und das Aufwachen der Bevölkerung das Andere. Eine Regierung kann Impfpflicht, Lockdown und das Verbot zu Atmen beschließen, Umsetzen kann sie es praktisch nicht. Aber schon die Diskussion um die Impfpflicht lässt das Impfen ansteigen und macht Druck auf ein besseres Angebot bei den Impfungen, die Nachfrage übersteigt ja aktuell das Angebot. Und auch Abstandsgebote sowie Maskenpflicht wird wieder besser umgesetzt und eingehalten. Was bringen da schon nächtliche Gassigehverbote?
    • Die Impfungen sind in Deutschland vermutlich 5% höher als offiziell angegeben, weil unsere Ämter zu dumm zum zählen sind und unsere Ärzte zu dumm zum dokumentieren. Dazu kommen nun wieder mehr Genesene, die 4.Welle wird also automatisch irgendwann gebrochen, entweder durch reduzierte Kontakte oder durch den Übergang in die Endemie oder (vermutlich) durch beides, das dauert wohl Wochen, nicht Monate.
    • Ein schnelles Impfen der Kinder, ev. auch der über 5-Jährigen ab dem 1. Dezember, könnte entscheidend sein, auch um Schulschließungen zu vermeiden.
    • Es gibt wieder kostenlose Tests, also mehr Tests und damit mehr Infizierte. Das ist prinzipiell gut, stärkt die Wachsamkeit und vermutlich auch andere Handlungsoptionen (Luftfilter, Kontaktbeschränkungen).
    • Das Boostern nimmt Fahrt auf, die Kinderimpfungen vermutlich auch bald. Damit braucht es die Impfverweigerer vermutlich nicht, weil die sich in den nächsten Wochen mehrheitlich anstecken dürften. Zu den Impfungen der 12-17Jährigen: Da sind die Länderunterschiede massiv, in Sachsen sind nur 31,3% mind. einmal geimpft, in Schleswig-Holstein 64,2%. Das könnte auch bei der Entscheidung um Schulschließungen eine Rolle spielen. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Impfquotenmon itoring.html
  • RE: Corona, die 4. Welle. Durch mit politischer Kakophonie?

    Eckhart, 23.11.2021 17:49, Antwort auf #5
    #6

    65.000 Neuinfektionen bedeuten bei 0,8% Lethalität 500 Tote täglich in einigen Wochen. Richtung 1000 Tote täglich, falls nicht durch entschiedenes Handeln der Trend schnellstens gebrochen werden kann.

    Einerseits pauschal, andererseits optimistisch. Die Letalität war bislang in Deutschland höher, ca. 100 000 Tote bei 5,5 Mil. Infizierten macht 1,8% Letalität, demnach sehen wir bald 1170 Tote täglich.

    Trotzdem passen diese Zahlen nicht, denn mit den Impfungen und dem medizinischen Fortschritt sterben sehr viel weniger der Infizierten, viele der Infizierten sind Geimpft, andere sind Kinder oder jung ohne Vorerkrankungen. Ich glaube nicht, dass wir 500 Tote pro Tag erreichen werden. Das ist natürlich auch zuviel.

    Niemand weiß, was wirklich für Todeszahlen raus kommen.
    RKI Chef Wieler rechnet aktuell mit 0,8% Lethalität der durch PCR-Test bestätigten Fälle, weil das im 2. Quartal die Todesrat war bei verbesserter Medikamention und Therapien.
    Bei 50 000 Neuinfektionen werden es 400 Tote.
    Und ja, die Lethalität war erst noch höher. Aber die Intensivmedizin kann jetzt besser mit den Patienten umgehen, sie stabilisieren und häufiger durchbringen.
    Richtung 1000 Tote täglich geht es, wenn wir nochmal verdoppeln, insbesondere, wenn die Fürsorge auf Intensiv mangels Kapazitäten nachlassen wird.
    Und die sonstigen Coronabedingten Toten ohne Corona, die z.B. nach einem Schlaganfall erstmal 2-4h Rettungswagen fahren müssen, sind da natürlich nicht mitgezählt.

  • RE: Corona, die 4. Welle.

    Laie, 23.11.2021 23:07, Antwort auf #6
    #7

    Niemand weiß, was wirklich für Todeszahlen raus kommen.

    Vielleicht wird es in Deutschland auch ähnlich wie in England. Bei den Inzidenzen hat England seit einigen Monaten einen recht hohen Wert und eine dauerhafte 4.Welle, die Hospitalisierung und die Todeszahlen sind jedoch im Vergleich zur früheren Welle deutlich niedriger.

    https://www.theguardian.com/world/2021/aug/20/covid-uk-coronavirus-cases-deaths- and-vaccinations-today.

    Impfquote England   74,45% / 67,69 (vollständig)

    Impfquote Deutschland 70,58% / 68,02 (vollständig)

    https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/vereinigtes%20k%C3%B6nigreich/

  • RE: Sachsen mit Triage: Priorität für Geimpfte?

    gruener (Luddit), 25.11.2021 02:42, Antwort auf #4
    #8

    "In Sachsen droht nach Auskunft des Präsidenten der sächsischen Landesärztekammer schon in den nächsten Tagen eine Überlastung der Intensivstationen. Es sei schon bald damit zu rechnen, dass in bestimmten Regionen des Bundeslandes zwei Patienten um ein Bett konkurrieren müssten, sagte Erik Bodendieck am Montag im Deutschlandfunk."
    „Wer das bessere Überleben oder die bessere Aussicht auf Erfolg der Behandlung hat, der kommt dann an das Beatmungsgerät, und der andere wird dann nicht beatmet. Das heißt, der Ungeimpfte hat auf alle Fälle, wenn er an die extrakorporale Beatmung muss, die sogenannte ECMO, eine sehr schlechte Überlebenschance.“
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/sehr-schlechte-ueberlebenschance-fuer-ungeimp fte-aerzte-in-sachsen-rechnen-mit-baldiger-triage/27821678.html?fbclid=IwAR2uAC J _KqWw2A4Zmomka52tWHibATGxbQB2qztkorH5cGax4kRjsI5Jj8w


    halten an der stelle unächst einmal fest, dass der ehrenwerte herr bodendieck nicht nur ein wahner, sondern auch ein panikverbreiter und hetzer ist.

    für die solche "geschichten" verbreitenden medien gilt analoges. es geht längst nicht mehr darum, sachlich aufzuklären, sondern nur noch darum, angst und schrecken zu verbreiten. und wenn es die ersten pogrome gegen ungeimpfte gibt, sind alle wieder erschüttert und entsetzt.

    *****

    prognosetechnisch sollten wir uns bzgl. sachsen allmählich schlau machen, welches die dortigen spitzenpolitiker der afd sind. einer von denen könnte bei der kommenden wahl womöglich an der stahltür zur staatskanzlei hämmern. denn wer in sachsen hunderttausenden die freiheitsrechte nimmt oder beschränkt, könnte am ende ein ziemlich blaues wunder erleben.

  • AfD-Corona-Korrelation

    Bergischer, 25.11.2021 07:11, Antwort auf #8
    #9

    prognosetechnisch sollten wir uns bzgl. sachsen allmählich schlau machen, welches die dortigen spitzenpolitiker der afd sind. einer von denen könnte bei der kommenden wahl womöglich an der stahltür zur staatskanzlei hämmern.

    prognosetechnisch sollten wir genau gegenteilig rechnen: bis zur nächsten Wahl könnte auch der letzte gemeine aluhuttragende AfD Wähler von der "Seuche dahingerafft" worden sein ... :

    AfD-Hochburgen als Corona-Hotspots? Forscher zeigen erstaunlichen Zusammenhang

    Während sich die Corona-Lage weiter verschlimmert, untersuchen Forschende, welche Treiber es in der Pandemie gibt. Das Ergebnis ist überraschend: auch die AfD spielt eine Rolle.

    https://www.merkur.de/politik/coronavirus-pandemie-deutschland-afd-inzidenz-impf ung-wissenschaftler-treiber-zusammenhang-91128052.html

    wenn nicht auch "Unbeteiligte" von den AfDlern infiziert werden, fände ich dies eigendlich als die eleganteste Lösung des AfD-Spuk ... quasi: "die Revolution frisst ihre Kinder" ... ;-)

  • RE: Corona, die 4. Welle.

    Eckhart, 25.11.2021 12:56, Antwort auf #7
    #10

    Niemand weiß, was wirklich für Todeszahlen raus kommen.

    Vielleicht wird es in Deutschland auch ähnlich wie in England. Bei den Inzidenzen hat England seit einigen Monaten einen recht hohen Wert und eine dauerhafte 4.Welle, die Hospitalisierung und die Todeszahlen sind jedoch im Vergleich zur früheren Welle deutlich niedriger.

    https://www.theguardian.com/world/2021/aug/20/covid-uk-coronavirus-cases-deaths- and-vaccinations-today.

    Impfquote England   74,45% / 67,69 (vollständig)

    Impfquote Deutschland 70,58% / 68,02 (vollständig)

    https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/vereinigtes%20k%C3%B6nigreich/

    Ist doch schön, wenn in GB die Hospitalisierung und die Todesquote nicht so stark anstieg. Woran liegt es? Anscheinend am schnellen und konsequenten boostern der Alten/vulnerablen. Die profitieren am stärksten von der Auffrischung. Und das wurde in Deutschland im Spätsommer/Herbst verbastelt, denn von Israel her war in Studien klar, das der Impfschutz vor allem bei den Alten und bei biontech ab dem 4. oder 5. Monat, in England mit sehr viel Astra noch schneller, deutlich runtergeht.
    Und die Einwohner der Pflegeheime, die bis März/Apriel geimpft wurden, sind da alle schon drüber.
    Hier die Grafik, wie schnell es die Briten geschafft haben die Infektionsquote bei den Alten wieder runterzudrücken. Und das spart sofort ne ganze Menge an Hospitalisierung und tödlichen Erkrankungen.

Beiträge 1 - 10 von 165

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

30.455 Teilnehmer » Wer ist online

Erlesenes für das politische Ohr

Kommende Wahlen

In den nächsten Wochen und Monaten finden u.a. folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden (voraussichtlich) Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2022

(Hinweis: Links verweisen stets auf Wahlfieber.de - identischer Login)

1. Halbjahr

  • Deutschland
  • Landtagswahl im Saarland
  • Landtagswahl in Schleswig-Holstein
  • Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen
  • Oberbürgermeister Magdeburg
  • Oberbürgermeister Dresden
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Gemeinderatswahl in Waidhofen an der Ypps
  • Gemeinderatswahlen in Tirol
  • Kantonswahl in Bern
  • Europa
  • Präsidentschaftswahl Frankreich
  • Parlamentswahl in Ungarn
  • Parlamentswahl in Frankreich
  • Parlamentswahl  in Slowenien
  • Northern Ireland Assembly Election
  • Weltweit
  • Australian federal election

2. Halbjahr

  • Deutschland
  • Landtagswahl Niedersachsen
  • Oberbürgermeister Tübingen
  • weitere OB-Wahlen (z.B. Heidelberg)
  • -
  • Österreich / Schweiz
  • Landtagswahl in Tirol
  • Gemeinderatswahl Krems
  • Gemeinderatswahlen Burgenland
  • Präsidentschaftswahl Österreich
  • Kantonswahl in Zug
  • Europa
  • Parlamentswahl in Schweden
  • Parlamentswahl in Lettland

  • Weltweit
  • Midterm elections in USA
  • Präsidentschaftswahl Brasilien

Sonstiges

  • Fußball-WM

In Vorbereitung für 2023

    1. Halbjahr
    • Landtagswahlen in Kärnten, Niederösterreich, Salzburg
    • Bürgerschaftswahl Bremen
    • Kantonswahlen in BL, ZH, LU, TI
    • Parlamentswahlen in Dänemark, Finnland, Griechenland, Italien, Türkei
      2. Halbjahr
      • Nationalratswahl Schweiz
      • Parlamentswahlen in Luxemburg, Polen, Spanien
      • Landtagswahlen Bayern, Hessen
      • GOP Presidential nominee 2024
      • Schottland - Unabhängigkeisreferendum
      • weiteres folgt...

      Wie funktioniert das?

      So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

      Fehler gefunden?
      Feedback?

      Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com