Connewitz: Fake-News durch Polizei

Beiträge 11 - 20 von 21
  • RE: Connewitz: Fake-News durch Polizei

    drui (MdPB), 03.01.2020 21:44, Antwort auf #2
    #11

    da bin ich ausnahmsweise bei dir.

    ich konnte es ja auch nicht glauben, dass ausgerechnet die öffentlich-rechtlichen qualitäts- und wahrheitsmedien penetrant von "lebensgefährlichen verletzungen" und "versuchtem mord" lamentierten. (und diese begrifflichkeiten sogar noch heute kurz vor mitternacht wiederholten - mit der leichten einschränkung, dass der betreffende beamte mittlerweile außer lebensgefahr sei. ok, nicht auszuschließen ist somit, dass man mir in wenigen tagen an der selben stelle öffentlich-rechtlich wahrheitsgemäß berichtet, dass der beamte kerngesund ist und direkt nach dienstschluss im krankenhaus nur die von einem leichten schnupfen befallene gute freundin seiner stiefmutter aufgesucht hat, was leider zu diversen missverständnissen geführt hat.)

    Früher wurde durchaus öfters mal der Wahrheitsgehalt von Polizeiaussagen kritisch von der Nicht-Regenbogen- Presse überprüft und nicht einfach nachgeplappert und dramatisiert, das hat leider nachgelassen. Unabhängig davon scheint man in Leipzig viel aneinander vorbeizureden und unfähig zur Selbstkritik, auf beiden Seiten.

    Die Polizei macht sich zudem unglaubwürdig, wenn sie einerseits vorgibt, rechtsfreie Räume in Leipzig nicht zulassen zu wollen, andererseits die Bevölkerung nicht vor Hundertschaften randalierender Nazis schützen kann (oder will). So präsentiert sie sich in einem linken Stadtteil als Kollaborateure von Rechtsextremen und nicht als Vertreter eines staatlichen Sicherheitsapparats. Und fördert den Aufbau milizenähnlicher Strukturen, wenn sie ständig nur auf Eskalation und Provokation setzt. Es gibt viele Beispiele, gerade auch in Kreuzberg, wo es besser läuft, obwohl das Risikopotential deutlich höher ist als in Connewitz. Die Leipziger Polizei ist da leider nicht nur politisch sondern auch einsatzstrategisch im Mittelalter verblieben und das nicht erst seit dem neuen profilierungssüchtigen Polizeichef.

  • RE: Connewitz: Fake-News durch Polizei

    an-d, 03.01.2020 23:13, Antwort auf #11
    #12

    Skandal bleibt auch, dass die Staatsanwaltschaft weiterhin wg. versuchen Mordes ermittelt.

    In Köln hingegen schiesst ein CDU-Kommunalpolitiker betrunken mit Revolver einem jungen Erwachsenen (altersbezogen fällt der noch in die Kinderrechtskonvention) in die Schulter -

    Am Donnerstag präzisierte ein Sprecher der Anklagebehörde, man gehe nach den bisherigen Ermittlungsergebnissen von einem „Rücktritt vom Tötungsdelikt“ aus – ein kompliziertes juristisches Konstrukt. Demnach wird nicht wegen eines versuchten Tötungsdelikts bestraft, wer „freiwillig die weitere Ausführung der Tat aufgibt“.   ...

    Polizei Köln ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung...

    https://amp.ksta.de/koeln/nach-schuss-auf-20-jaehrigen--keine-toetungsabsicht--- -koelner-politiker-auf-freiem-fuss-33686984

    https://amp.ksta.de/koeln/streit-eskalierte-koelner-politiker-schiesst-auf-20-ja ehrigen-mann---schwer-verletzt-33676952

  • RE: Connewitz: Fake-News durch Polizei

    FreundvonLI, 03.01.2020 23:27, Antwort auf #7
    #13

    Deeskalierend war es aber wohl kaum an Silvester in voller Kampfmontur da in Connewitz einzurücken, wenn die Szene ausgestattet ist mit Raketen und Böllern. Wozu das Ganze?

    Warum bitte sollte man sich von diesem linksextremen Haufen Scheiße diktieren lassen, welche Einsatzkleidung man benutzt?

  • Aufforderung zur Mitwirkung

    gruener (Luddit), 04.01.2020 02:01, Antwort auf #13
    #14

    Deeskalierend war es aber wohl kaum an Silvester in voller Kampfmontur da in Connewitz einzurücken, wenn die Szene ausgestattet ist mit Raketen und Böllern. Wozu das Ganze?

    Warum bitte sollte man sich von diesem linksextremen Haufen Scheiße diktieren lassen, welche Einsatzkleidung man benutzt?

    ich habe es in einem anderen thread bereits vorsichtig angedeutet: wir werden uns in kürze über das posten anonym gemeldeter user unterhalten müssen.

    nun kommt dergleichen offenbar schneller als geplant.

    unter berücksichtigung und selbstverständlich einhaltung der (österreichischen) datenschutzrichtlinien bitte ich dich, unverzüglich angaben zu deiner person (u.a. name, anschrift) in deinem profil zu hinterlegen. (diese "bitte" ist als einmalige klare aufforderung zu verstehen)

    unverzüglich heißt: binnen einer woche - einmalig bedeutet: ich beabsichtige nicht, diese "bitte" zu wiederholen

    sollte dies nicht geschehen, werde ich den account - und mögliche folgeaccounts - sperren.

    *******

    bevor jetzt jubel auf der "anderen" seite ausbricht: auch dort ist mancheiner noch ähnlich anonym gestaltet. (und bekanntlich ist mein linkes auge nicht erblindet)

  • RE: Aufforderung zur Mitwirkung

    FreundvonLI, 04.01.2020 10:44, Antwort auf #14
    #15

    Erledigt!

    Ich bitte um einen Nachweis, dass die Adressen von Personen wie an-d oder Eckhart ebenfalls vorhanden sind, damit etwaige von mir beantragte Strafbefehle problemlos zugestellt werden können.

  • Analogie linken und rechten Gedankenguts

    Mirascael, 04.01.2020 22:16, Antwort auf #15
    #16

    Ein gute Gelegenheit hier mal auf die Analogien linken und rechten Gedankenguts hinzuweisen:

    Die Entmenschlichung bestimmter Gruppen (hier "Bullenschweine") entspricht genau demselben Schema, mit dem Nazis am Start waren ("Judenschwein"). Und von "Bullenschweinen" und "Kapitalistenschweinen" schwadronieren beide Gruppen heutzutage gemeinsam.

    Indem man bestimmte Gruppen das Menschsein abspricht, lässt sich ungehemmte Gewalttätigkeit diesen Gruppen gegenüber viel besser und ohne moralische Skrupel ausleben.

    Die Connewitz-Schläger sind letztlich genauso asoziale Arschlöcher wie jeder x-beliebige Nazi-Skin, so sehr sich selber auch als hehre Recken im antifaschistischen/Uantikapitalistischen Kampf wähnen mögen.

  • RE: Aufforderung zur Mitwirkung

    gruener (Luddit), 05.01.2020 00:30, Antwort auf #15
    #17

    Erledigt!

    Ich bitte um einen Nachweis, dass die Adressen von Personen wie an-d oder Eckhart ebenfalls vorhanden sind, damit etwaige von mir beantragte Strafbefehle problemlos zugestellt werden können.

    ich denke, es wird für dich eine leichtigkeit sein, die kopie eines gültigen ausweisdokuments nachzureichen, welches die hinterlegten angaben, da nicht verifizierbar, bestätigt.

    einfach als jpg an die support-adresse.

  • RE: Aufforderung zur Mitwirkung

    FreundvonLI, 05.01.2020 00:48, Antwort auf #17
    #18
    ich denke, es wird für dich eine leichtigkeit sein, die kopie eines gültigen ausweisdokuments nachzureichen, welches die hinterlegten angaben, da nicht verifizierbar, bestätigt.

    einfach als jpg an die support-adresse.

    Sehr gerne, falls ich einen Nachweis bekomme, dass entsprechende Dokumente von den anderen Foristen vorliegen bzw. die Einsendung selbiger erwartet wird.

  • RE: Aufforderung zur Mitwirkung

    gruener (Luddit), 05.01.2020 01:04, Antwort auf #18
    #19

    ich denke, wenn du einen gültigen personalausweis einreichst, der nach folgende daten enthält, wird vermutlich niemand eine schwieirigkeit damit haben, entsprechende nachweise vorzulegen:

    Vorname"Peter"
    Nachname"Lustig"
    Adresse"Straße des Widerstandes gegen linke Gewalt 1990"
    Ort"München"
    PLZ
  • RE: Aufforderung zur Mitwirkung

    FreundvonLI, 05.01.2020 01:11, Antwort auf #19
    #20

    ich denke, wenn du einen gültigen personalausweis einreichst, der nach folgende daten enthält, wird vermutlich niemand eine schwieirigkeit damit haben, entsprechende nachweise vorzulegen:

    Vorname"Peter"
    Nachname"Lustig"
    Adresse"Straße des Widerstandes gegen linke Gewalt 1990"
    Ort"München"
    PLZ

    Einverstanden, dann hier sogar für alle sichtbar, die komplette Adresse passt nicht drauf.

Beiträge 11 - 20 von 21

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

28.398 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So tragen Sie mit Ihrem Wissen zur Prognose bei - Mehr im Infocenter

Fehler gefunden?
Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com