Missouri Republican Caucuses 2012: Markt für die Tonne?

  • Missouri Republican Caucuses 2012: Markt für die Tonne?

    Wanli, 16.03.2012 20:04
    #1

    Wenn man dem Wall Street Journal glauben darf, dann ist unser Caucus-Markt für die Tonne - was mich sehr schmerzt, schließlich liege ich dort ganz gut im Rennen. Aber offenbar wird es aus Missouri gar keine Zahlen geben.

    Ein Caucus besteht ja normalerweise aus zwei Teilen: Zuerst wird über den Präsidentschaftskandidaten abgestimmt, dann werden Delegierte gewählt, die später auf höherer Ebene wieder Delegierte wählen, bis man schließlich die Delegation für den Wahlparteitag bestimmt hat. Die Zahlen aus dem ersten Teil des Prozederes werden an die Presse weitergegeben und dienen zur Bestimmung des "Gewinners" - auch wenn das dann im Endeffekt nicht unbedingt derjenige ist, der am Ende die meisten Delegierten erhält. So weit, so unübersichtlich; Missouri macht es aber noch komplizierter.

    Die Abstimmung über den präferierten Präsidentschaftskandidaten hat schon längst stattgefunden in Form eines Primaries, das längst ausgezählt ist; hier gewann Santorum etwa 52% der Wählerstimmen. Bei den Caucuses werden nur noch Delegierte gewählt, und die sind formal keinem der Kandidaten zugeordnet, auch wenn natürlich alle versuchen, ihre Leute durchzubringen. Sprich: Es wird nie eine Aufschlüsselung geben, wie viele Delegierte etwa Romney hier erhalten hat; das wird man erst dann sehen, wenn die Leute aus Missouri auf dem Wahlparteitag abstimmen (und da bin ich mir nicht sicher, ob überhaupt irgendwo das Wahlverhalten der Delegationen der Einzelstaaten ausgewiesen wird). Conclusio: Wir werden den Markt wahrscheinlich nicht auswerten können, die einzige Möglichkeit wäre es wohl, die Ergebnisse des Primaries zugrunde zu legen - ziemlich witzlos natürlich. Zitat aus dem WSJ:

    Mr. Santorum might do well in the Show Me State’s caucuses, which start Saturday. And so might Mitt Romney or Ron Paul or Newt Gingrich. Problem is, we’re not going to know much of anything for weeks, even months.

    To clear up any confusion—of which there is much—the Missouri GOP put out a memo late Wednesday warning reporters to expect very little from the caucus process.

    “Unlike many other caucus states, there will not be a straw poll attached to the caucus,” the memo said. “Caucus-goers will be voting for delegates, and with few exceptions, these delegates will not be bound to a particular candidate. Because there is no vote on candidate preference, neither the Missouri GOP nor any election authority will have or release any data regarding the ‘winner’ of the caucuses.”

    http://blogs.wsj.com/washwire/2012/03/15/missouris-big-caucuses-this-weekend-wil l-show-very-little/#

  • RE: Missouri Republican Caucuses 2012: Markt für die Tonne?

    zk25_1, 17.03.2012 00:16, Antwort auf #1
    #2

    Caucuses

    The Missouri Republican county caucuses will occur from March 15-24, 2012. The county caucuses will elect delegates to congressional district conventions and the Missouri Republican Party state convention, which will in turn elect 49 of Missouri's 52 delegates to the national convention. The state GOP is not currently planning to organize or announce results of a presidential preference poll of caucus attendees. Thus, the only measure of Missouri's popular vote will apparently be the February 7, 2012 primary.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Missouri_Republican_caucuses,_2012

    Schaut so aus.

    Ich würde sagen Rückkauf mit den aktuellen Kursen.

  • RE: Missouri Republican Caucuses 2012: Markt für die Tonne?

    saladin, 17.03.2012 00:43, Antwort auf #2
    #3

    auch wenn ich in dem markt gut liege (platz 2 derzeit) steht in den regeln eindeutig caucus

    mit anderen worten----wir können den markt in die tonne klopfen und ihn einfach anulieren

    alles andere macht keinen sinn und wäre unfair

  • RE: Missouri Republican Caucuses 2012: Markt für die Tonne?

    gruener (Luddit), 17.03.2012 13:05, Antwort auf #3
    #4

    ziemlich dumm gelaufen!

    noch bevor wanli dies gepostet hat, war ein trend erkennbar hin zu den primarywerten.

    ich würde daher vorschlagen, den markt entsprechend den ergebnissen vom februar auszuschütten.

  • RE: Missouri Republican Caucuses 2012: Markt für die Tonne?

    chessy, 17.03.2012 13:22, Antwort auf #4
    #5
    ich würde daher vorschlagen, den markt entsprechend den ergebnissen vom februar auszuschütten.

    Das wäre nicht fair denen gegenüber, die Gingrich gekauft bzw. Santorum verkauft haben in dem Glauben, dass Gingrich dabei sein würde.

  • Markt für die Tonne?

    ronnieos, 17.03.2012 16:04, Antwort auf #4
    #6

    ich würde daher vorschlagen, den markt entsprechend den ergebnissen vom februar auszuschütten.

    ich nin gar nicht im markt -  und damit ich die neutralität nicht verliere, habe ich mir nicht mal die rangliste angeschaut.

    als altgedienter - würde ich gruener widersprechen.

    saladin hat recht: die einzig faire lösung ist neutralieren und streichen.

Beiträge 1 - 6 von 6

Kauf dir einen Markt!

» Mehr erfahren

27.484 Teilnehmer » Wer ist online

Wichtige Wahltermine

In den kommenden Wochen und Monaten finden folgende Wahlen und Abstimmungen statt – zu allen Terminen werden voraussichtlich Märkte aufgesetzt:

Wahltermine 2017

  • Prämisse:
  • Bundestagswahlen Deutschland
  • -
  • Spätsommer/Herbst:
  • Parlamentswahl in der Tchechischen Republik
  • Parlamentswahl in Norwegen
  • -
  • kantonale Wahlen in der Schweiz/strong>

Sonstiges

  • folgt...

In Vorbereitung für 2018

  • Nationalratswahl in Österreich
  • Landtagswahlen in Deutschland
  • Weiteres folgt...

Wie funktioniert das?

So trägst du mit deinem Wissen zur Prognose bei » Mehr im Infocenter

Fehler gefunden? Feedback?

Fehlermeldungen und Feedback bitte per E-Mail an: help@wahlfieber.com